Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Aktuell bei ibr-online

15.04.2021


Aktualisiert im Lesesaal:

Bolz/Jurgeleit, ibr-online-Kommentar VOB/B (im Aufbau)

Die Kommentierungen zu § 1 von Stephan Bolz und zu § 14 VOB/B von Harald Eimler wurden aktualisiert.



23.03.2021

Neues Vertragsmuster in Arbeitshilfen:

Schlichtungs- und Schiedsordnung für Baustreitigkeiten (SOBau) der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht im Deutschen AnwaltVerein - ARGE Baurecht


Informiert bleiben
Seminarkalender als PDF
 
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
§ 7 Abs. 5 HOAI 2013 verstößt nicht gegen Europarecht: Keine Aussetzung bis zur EuGH-Entscheidung
LG Münster, Urteil vom 24.03.2021
1. Weder die Entscheidung des EuGH (Urteil vom 04.07.2019 - Rs. C-377/17, IBRRS 2019, 2046), noch das Vorlageverfahren des BGH (Vorlagebeschluss vom 14.05.2020 - VII ZR 174/19, IBRRS 2020, 1607) betreffen die Konstellation, in der eine unterhalb der Mindestsätze...
BauvertragBauvertrag
Mit Beitrag
Kann ein VOB-Vertrag wegen Mängeln oder Verzugs fristlos gekündigt werden?
OLG Stuttgart, Urteil vom 19.09.2017
1. Auch ein VOB-Vertrag kann aus wichtigem Grund fristlos gekündigt werden. Zur fristlosen Kündigung kann vor allem eine schuldhaft begangene Vertragsverletzung des Auftragnehmers berechtigen. Unerheblich ist dabei, ob es sich um die Verletzung einer Haupt- oder...
2 Beiträge

VergabeVergabe
Muss der Bieter auch die Kalkulation der Nachunternehmerpreise aufgliedern?
VK Bund, Beschluss vom 09.03.2021
1. Der öffentliche Auftraggeber ist berechtigt, von den Bietern eine Aufschlüsselung der Preisermittlung und nähere Ausführungen zu den Kosten zu verlangen.
2. Die Angabe eines Null-Euro-Preises ist dahingehend zu verstehen, dass insoweit keine Kosten anfallen.
3....
BauvertragBauvertrag
Auftragnehmer muss notwendige Sicherheitsüberprüfung rechtzeitig beantragen!
OLG Köln, Beschluss vom 01.10.2019; BGH, Beschluss vom 21.10.2021
1. Wird der ursprünglich vereinbarte Termin für den Ausführungsbeginn verschoben und bestätigt der Auftragnehmer den neuen Termin, ist eine Frist von 11 (Arbeits-)Tagen zur Arbeitsaufnahme angemessen, wenn der Auftragnehmer den Beginn der Ausführung verzögert.
2....
Zugehörige Dokumente:
BauvertragBauvertrag
Beitrag in Kürze
Verbraucherschutz ist nicht verhandelbar!
OLG München, Beschluss vom 24.03.2021
1. Ein in der Wohnung eines Verbrauchers geschlossener Werkvertrag über den Ausbau einer alten und den Einbau einer neuen Treppe kann vom Verbraucher ohne Begründung widerrufen werden, er ist hierüber entsprechend zu informieren und erhält hierfür ausreichend Bedenkzeit.
2....
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Beitrag in Kürze
Wann werden Stundenlohnarbeiten nicht wirtschaftlich erbracht?
OLG München, Urteil vom 04.07.2017
1. Die Aufforderung des Auftraggebers, keine weiteren kostenintensiven Maßnahmen mehr durchzuführen, ist als freie Kündigung eines (Architekten-)Vertrags zu qualifizieren.
2. Eine Tätigkeit auf Stundenbasis ist mit der Kündigung beendet; erbrachte Leistungen sind...
BauvertragBauvertrag
Bauzeitliche Ansprüche: Thesen zum Baugerichtstag gelungen ... eine Ausnahme
Von Dr. Matthias Drittler
In der Praxis gebe es keine konkret bauablaufbezogenen Behinderungsnachweise, so wird gesagt. Das sei auf zu hohe, nicht erfüllbare Anforderungen zurückzuführen. Gesetz und Rechtsprechung müssen handhabbar sein. Worum geht es? Es geht um die Wirkung einer Behinderung...
Icon Blog-Eintrag (Online seit gestern)
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Planen für eine Kommune: Kein schriftlicher Vertrag, kein Honorar!
LG Münster, Urteil vom 10.02.2021
1. Ein Architekt, der eine mündliche bzw. konkludente Beauftragung behauptet, kann seinen Klagevortrag nicht darauf beschränken, allein auf sein Tätigwerden bzw. die Erbringung von Architektenleistungen zu verweisen (vgl. BGH, IBR 1997, 462).
2. Erklärungen, durch...
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Architekt muss beim Brandschutzkonzept "mitdenken"!
OLG Saarbrücken, Urteil vom 27.01.2021
1. Ein Architekt muss grundsätzlich im Rahmen der konstruktiven Gebäudeplanung auch die Anforderungen an den Brandschutz berücksichtigen, wobei sich der Umfang der diesbezüglichen Leistungspflichten am jeweiligen Objekt sowie der Frage orientiert, ob die vom Architekten...
Zugehörige Dokumente:
WohnraummieteWohnraummiete
Mietspiegelreformgesetz
Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Reform des Mietspiegelrechts
(Mietspiegelreformgesetz – MsRG) [BT-Drs. 19/26918]