Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Informiert bleiben
Seminarkalender als PDF
 
Sachverständige
Die Aufklärungspflicht des Privatsachverständigen
BGH, Urteil vom 01.06.2017
Ein Gutachter, der dem Geschädigten eines Verkehrsunfalls die Erstellung eines Gutachtens zu den Schäden am Unfallfahrzeug zu einem Honorar anbietet, das deutlich über dem ortsüblichen Honorar liegt, muss diesen über das Risiko aufklären, dass der gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherer...
Zugehörige Dokumente:
Sachverständige
Sachverständigen befangen: Ablehnung so rasch wie möglich!
OLG Celle, Beschluss vom 06.03.2017
1. Gerichtssachverständige, die parteigebunden mit dem Streitgegenstand vorbefasst waren, müssen, wenn sie sich nicht schon selbst ablehnen, in der Frist des § 406 Abs. 2 Satz 2 ZPO abgelehnt werden.
2. Eine spätere Ablehnung ist zulässig, wenn der Ablehnende glaubhaft...
Zugehörige Dokumente:
Sachverständige
Volle Vergütung trotz verspäteten Hinweises auf den Vorschuss deutlich übersteigende Gutachterkosten
OLG Hamm, Beschluss vom 02.12.2016
Ausnahmsweise kann eine einschränkende Auslegung von § 8a Abs. 4 JVEG dazu führen, dass ein Sachverständiger trotz verspäteten Hinweises auf eine erhebliche Kostenüberschreitung die volle Vergütung berechnen kann.
Zugehörige Dokumente: