Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Aktuell bei ibr-online

11.09.2014

HOAI 2013: FBS-Tabellen zu Stufenverträgen
Überprüfung von Honorarvereinbarungen zum Leistungsbild der HOAI 1996/2009 anhand des Preiskontrollrechts der HOAI 2013.
Mehr dazu finden Sie bei den HOAI-Rechnern.

02.08.2014


Neuauflage im Lesesaal:

König/ Roeser/ Stock, Baunutzungsverordnung - BauNVO, 3. Aufl. 2014



30.07.2014

Arbeitshilfen:

Muster eines Architektenvertrags von RA Bernd Knipp und RAin Dr. Barbara Schellenberg aktualisiert.


28.07.2014


Neuauflage im Lesesaal:

Battis/ Krautzberger/ Löhr, Baugesetzbuch - BauGB, 12. Aufl. 2014


Informiert bleiben
Seminarkalender als PDF
2. Halbjahr 2014
(PDF, 2 MB)
 
Bauvertrag
Vorformuliertes Aufrechnungsverbot ist unwirksam!
OLG Nürnberg, Urteil vom 20.08.2014
1. Ein Aufrechnungsverbot in Allgemeinen Geschäftsbedingungen, das lediglich die Aufrechnung mit unbestrittenen und mit rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen zulässt, die Aufrechnung mit sonstigen Gegenforderungen indes auch dann verbietet, wenn diese mit...
Zugehörige Dokumente:
Rechtsanwälte und Notare
Wie muss der Sachverständigenbeweis angetreten werden?
OLG Saarbücken, Urteil vom 14.08.2014
Ein Rechtsanwalt im Zivilprozess verhält sich im Allgemeinen gegenüber seinem Auftraggeber pflichtgemäß, wenn er bei einer dem Sachverständigenbeweis zugänglichen Behauptung seiner Partei einen den gesetzlichen Anforderungen des § 403 ZPO genügenden Beweisantrag...
Zugehörige Dokumente:
Bauvertrag
Auftraggeber kann nach Kündigung einen Vorschuss für Mehrkosten verlangen!
OLG Dresden, Urteil vom 31.07.2012; BGH, Beschluss vom 27.08.2014
1. Im Rahmen des Erstattungsanspruchs aus § 8 Nr. 3 Abs. 2 VOB/B ist der Auftraggeber berechtigt, vom gekündigten Auftragnehmer einen Vorschuss zu verlangen. Dieser Vorschussanspruch besteht in der einmaligen Zahlung der voraussichtlichen Mehrkosten für die Gesamtfertigstellung.
2....
Zugehörige Dokumente:
Bauvertrag
Witterungsbedingte Behinderung: Auftragnehmer kann Vertragsanpassung verlangen!
Besprochener Beitrag: "Entschädigungsansprüche des Werkunternehmers im Fall des Auftretens witterungsbedingter Stilllegezeiten?" von RA und FA für Bau- und Architektenrecht Holger Pauly
1. Außergewöhnliche Witterungsverhältnisse begründen keine Entschädigungsansprüche des Auftragnehmers aus § 642 BGB. Denn der Auftragnehmer ist während des schlechten Wetters selbst nicht leistungsfähig, so dass der Auftraggeber nicht in Annahmeverzug geraten kann.
2....
Architekten und Ingenieure
Rohbau wird beheizt: Architekt muss Vorkehrungen gegen Schimmel veranlassen!
OLG München, Urteil vom 27.11.2013
1. Ein Architekt, dem die Bauüberwachung übertragen wurde, hat unter anderem die Pflicht, die verschiedenen Gewerke zu koordinieren und den Bauherrn vor Baumängeln und vor Schaden zu bewahren.
2. Hat ein Architekt Kenntnis davon, dass der Rohbau beheizt werden...
Vergabe
Mindestlohn im TVgG-NRW auch für Nachunternehmer aus anderen Mitgliedstaaten?
EuGH, Urteil vom 18.09.2014
In einer Situation wie der im Ausgangsverfahren fraglichen, in der ein Bieter beabsichtigt, einen öffentlichen Auftrag ausschließlich durch Inanspruchnahme von Arbeitnehmern auszuführen, die bei einem Nachunternehmer mit Sitz in einem anderen Mitgliedstaat als...
Zugehörige Dokumente:
Prozessuales
Beide Parteien in Beweisnot: Keine Vernehmung der beweisbelasteten Partei!
OLG Naumburg, Urteil vom 03.04.2014
Die Parteianhörung und die Parteivernehmung nach § 448 ZPO stellen Hilfsmittel zugunsten der beweisbelasteten Partei in Beweisnot dar. Sind beide Parteien gleichermaßen in Beweisnot, so kommt eine Parteivernehmung der beweisbelasteten Partei nicht in Betracht,...
Zugehörige Dokumente:
Steuerrecht
Aufwendungen für Hausanschluss: Steuerbegünstigte Handwerkerleistung!
BFH, Urteil vom 20.03.2014
1. Auch die Inanspruchnahme von Handwerkerleistungen, die jenseits der Grundstücksgrenze auf fremdem, beispielsweise öffentlichem Grund erbracht werden, kann als Handwerkerleistung nach § 35a Abs. 2 Satz 2 EStG begünstigt sein (entgegen BMF-Schreiben vom 10. Januar...
Wohnraummietrecht
Erfassungsmängel beim Wasserverbrauch - Abrechnung nach Wohnfläche oder Schätzung?
(Langaufsatz von Michael J. Schmid)
Gewerberaummietrecht
Gilt der neue § 940a Abs. 2 ZPO auch für Gewerberaummietverhältnisse?
(Langaufsatz von Meike Klüver)
Vergabe
Ab 2015 bundesweiter Mindestlohn
© Dreadlock - Fotolia
Mit Verkündigung des "Gesetzes zur Stärkung der Tarifautonomie (Tarifautonomiestärkungsgesetz)" am 15.08.2014 (BGBl. I S. 1348), welches in Art. 1 das "Gesetz zur Regelung eines allgemeinen Mindestlohns - Mindestlohngesetz" enthält, gilt ab dem 01.01.2015 ein...
Immobilien
Rechtstipps rund ums Herbstlaub
© Emilia Stasiak - Fotolia
Die bunte Pracht von Herbstblättern kann auf Gehwegen zu einer gefährlichen Rutschpartie werden. Grundstückseigentümer sind daher verpflichtet, Gehwege vom Herbstlaub frei zu halten. Aber wie oft am Tag muss das geschehen? Und müssen Grundstückseigentümer auch...
Immobilien
Die eigenen vier Wände: Kann ich sie mir leisten?
© Horst Schmidt - Fotolia
Die Zinsen für Baufinanzierungen haben sich mit Bestkonditionen für zehnjährige Darlehen von derzeit unter zwei Prozent auf dem niedrigsten Niveau seit Bestehen der Bundesrepublik eingependelt. Das lässt viele Menschen darüber nachdenken, sich den Traum von den...