Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Aktuell bei ibr-online

02.08.2014


Neuauflage im Lesesaal:

König/ Roeser/ Stock, Baunutzungsverordnung - BauNVO, 3. Aufl. 2014



30.07.2014

Arbeitshilfen:

Muster eines Architektenvertrags von RA Bernd Knipp und RAin Dr. Barbara Schellenberg aktualisiert.


28.07.2014


Neuauflage im Lesesaal:

Battis/ Krautzberger/ Löhr, Baugesetzbuch - BauGB, 12. Aufl. 2014



15.07.2014

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote:

online-Stellenbörse

Oder erstellen Sie kostenlos Ihre Stellenanzeige auf unserem Fachportal, das monatlich von mehr als 100.000 Nutzern besucht wird.


01.07.2014

Aktualisiert im Lesesaal:

Georg Sturmberg: Die Beweissicherung in der anwaltlichen Praxis


Informiert bleiben
Seminarkalender als PDF
2. Halbjahr 2014
(PDF, 2 MB)
 
Bauvertrag
Abnahmeverweigerung wegen wesentlicher Mängel eines eingebauten Betonbodens
OLG Frankfurt, Urteil vom 17.09.2013; BGH, Beschluss vom 20.05.2014
1. Ob ein Mangel wesentlich ist und eine Verweigerung der Abnahme rechtfertigt, hängt von den Umständen des Einzelfalls, insbesondere von der Art des Mangels, seines Umfangs und seiner Auswirkungen ab.
2. Die unzureichende Qualität eines Betonbodens stellt einen...
Zugehörige Dokumente:
Bauvertrag
Uneingeschränkter Verzicht auf Einrede der Anfechtung ist unwirksam
(Kurzaufsatz von Jürgen Ripke)
1. Verlangt der Auftraggeber in seinen AGB vom Auftragnehmer eine Vertragserfüllungs- oder Mängelbürgschaft, in der der Bürge uneingeschränkt auf die Einrede der Anfechtbarkeit gemäß § 770 Abs. 1 BGB verzichten muss, benachteiligt dies den Auftragnehmer unangemessen...
Architekten und Ingenieure
Welche Bedeutung hat die Bauherrenunterschrift unter einem Tekturantrag?
OLG München, Urteil vom 15.01.2013
1. Unterzeichnet der Bauherr den neuesten, von der vorherigen Planung abweichenden Planungsstand (hier: einen Tekturantrag), gibt er dadurch zu verstehen, dass er inhaltlich mit der Planänderung einverstanden ist. Durch eine solche Unterschrift kommt darüber hinaus...
Zugehörige Dokumente:
Architekten und Ingenieure
Nachunternehmer sorgfältig ausgesucht: Keine Organisationspflichtverletzung!
OLG Frankfurt, Urteil vom 06.09.2012
1. Eine der Arglist gleichstehende Obliegenheitsverletzung kann auch dann vorliegen, wenn der Unternehmer die Nachunternehmer, denen er sich zur Erfüllung seiner Offenbarungspflicht bedient, unsorgfältig aussucht oder ihnen keine ausreichende Möglichkeit gibt,...
Vergabe
Unternehmenseinheit- oder Unternehmensgruppe: Welcher Umsatz ist maßgeblich?
VK Brandenburg, Beschluss vom 19.09.2013
Teilt der Auftraggeber in der Aufforderung zum Teilnahmewettbewerb mit, dass er bei der Wertung der Teilnehmeranträge "auf den Umsatz des Unternehmens bzw. der sich bewerbenden wirtschaftlich selbstständigen Einheit des Unternehmens, jeweils bezogen auf die letzten...
Allgemeines Zivilrecht
Vereinfachte Abrechnung beim Pauschalpreisvertrag!
OLG Naumburg, Urteil vom 24.04.2014
1. Zur Begründung seines Anspruchs muss der Unternehmer grundsätzlich vortragen, welcher Anteil der vertraglichen Vergütung auf die erbrachten und nicht erbrachten Leistungen entfällt, und darüber hinaus vertragsbezogen darlegen, welche Kosten er hinsichtlich der...
Zugehörige Dokumente:
Architekten und Ingenieure
Ausführung eines Wärmedämm-Verbundsystems muss besonders überwacht werden!
OLG Nürnberg, Urteil vom 20.06.2012
1. Bei der Objektüberwachung handelt es sich um eine besonders wichtige Aufgabe des Architekten. Demzufolge sind an den Architekten bei der Erfüllung dieses Leistungsbildes erhebliche Anforderungen zu stellen. Er hat darauf zu achten, dass die Ausführung des Objekts...
Bauträger
Keine Vergütung ohne Abnahme!
OLG Düsseldorf, Urteil vom 22.07.2014
1. Die vom Besteller erklärte Abnahme ist grundsätzlich Fälligkeitsvoraussetzung für den Vergütungsanspruch. Unter Abnahme ist die mit der körperlichen Entgegennahme des Werks verbundene Erklärung des Bestellers zu verstehen, dass er die Werkleistung als in der...
Architekten und Ingenieure
Honorarzonen für Schulen
Beispielhafte Ermittlung der Honorarzone für Schulen mit durchschnittlichen Planungsanforderungen nach HOAI § 35 Abs. 2/4/6
Bauarbeitsrecht
Neuregelungen zum 1. September 2014
© Manfred Ament - Fotolia
Einige Regelungen des Gesetzes zum Mindestlohn ab 2015 sind bereits jetzt in Kraft. Der Mindestlohn für Gerüstbauer steigt. Staubsauger erhalten das neue EU-Energielabel. Die Bundesregierung fördert zudem die Digitalisierung kleiner Kinos.
Immobilien
Jetzt handeln: Alte Feuerstätten austauschen
© taitanojot1 - Fotolia.com
Fortschritte in der Verbrennungstechnik macht Heizen emissionsarm
Ein moderner Kaminofen, der eine veraltete Feuerstätte ersetzt, hilft Feinstaub und andere Schadstoffe um bis zu 85 Prozent zu reduzieren. Daran lässt sich ablesen, welche Fortschritte die Verbrennungstechnik...
Architekten und Ingenieure
Einstufung von Schulbauten in die Honorarzonen gemäß HOAI 2013
Die in der Endphase des Verordnungsgebungsverfahrens zur HOAI 2013 überraschend vorgenommene Einordnung von weiterführenden Schulen und Berufsschulen in die Honorarzone III gemäß Anlage 10.7. HOAI hat erheblichen Unmut und Diskussionen in der Praxis ausgelöst....