Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Aktuell bei ibr-online

28.07.2015

Aktualisiert im Lesesaal:

Der ibr-online-Kommentar Bauvertragsrecht wurde vollständig überarbeitet, alle Randnummern wurden neu vergeben.

15.07.2015

Hier finden Sie aktuelle Stellenangebote:

online-Stellenbörse

Oder erstellen Sie kostenlos Ihre Stellenanzeige auf unserem Fachportal, das monatlich von mehr als 100.000 Nutzern besucht wird.


01.07.2015

Neu im Lesesaal:

Motzke/ Bauer/ Seewald: Prozesse in Bausachen


16.06.2015


Aktualisiert im Lesesaal:

Preussner/ Kandel/ Jansen, Beck'scher Online-Kommentar VOB/B



07.06.2015

Informiert bleiben
Seminarkalender als PDF
2. Halbjahr 2015
(PDF, 2 MB)
 
Architekten und Ingenieure
Angaben zu Dehnungsfugen fehlen: Architekt und Statiker haften!
OLG Naumburg, Urteil vom 12.11.2014; BGH, Beschluss vom 21.05.2015
1. Die Anlegung von Dehnungsfugen im Baukörper gehört zu den konstruktiven Aufgaben. Für deren Einplanung ist in erster Linie der Statiker verantwortlich, daneben der planende und - falls sie nicht in den Bauzeichnungen vorgesehen sind - auch der die Bauleitung...
Zugehörige Dokumente:
Bauvertrag
Auftragnehmer muss keine Baugrunduntersuchung vornehmen!
OLG Jena, Urteil vom 10.04.2013
1. Sind die Erdgeschossdecke und die Bodenplatte aufgrund der mangelnden Tragfähigkeit des Baugrunds nicht hinreichend tragfähig, liegt kein Mangel der Bauleistung vor. Denn das Baugrundrisiko trägt grundsätzlich der Auftraggeber. Etwas anderes gilt, wenn der Auftragnehmer...
Sachverständige
Sachverständiger entscheidet, wie er das Gutachten erstellt!
LG Gera, Beschluss vom 17.07.2015
1. Es ist nicht Aufgabe des Gerichts, dem Sachverständigen dezidiert vorzuschreiben, wie er die Symptome am Bauwerk dokumentiert und welche Hilfsmittel er hierfür benutzt.
2. Es obliegt allein dem Sachverständigen, vor Ort die Entscheidung über Hilfsmittel zu treffen.
3....
Bausicherheiten
Bürge muss auf Verjährungseinrede hinsichtlich Hauptforderung verzichten: Klausel unwirksam!
OLG München, Urteil vom 11.06.2013
1. Die in Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftraggebers enthaltene Klausel, wonach der Bürge auf die Einrede der Verjährung hinsichtlich der Hauptforderung verzichtet, ist unwirksam. Der Bürge kann sich in einem solchen Fall die dem Auftragnehmer zustehende...
Zugehörige Dokumente:
Bauvertrag
Ohne bauablaufbezogene Darstellung gibt es weder Schadensersatz noch Entschädigung!
LG Stuttgart, Urteil vom 14.07.2015
1. Sowohl für den vergütungsgleichen Anspruch des § 642 BGB, der kein Verschulden voraussetzt, als auch für den Schadensersatzanspruch nach § 6 Abs. 6 VOB/B ist eine nachvollziehbare Darlegung des Annahmeverzugs und der hieraus folgenden konkreten Auswirkungen...
Prozessuales
Klage in der Berufung erweitert: Einlegung einer Anschlussberufung erforderlich!
BGH, Urteil vom 07.05.2015
Stellt der in erster Instanz erfolgreiche Kläger in der Berufungsinstanz seine Abschlagszahlungsklage aufgrund bereits erstinstanzlich eingetretener Schlussrechnungsreife gemäß § 264 Nr. 3 ZPO auf eine höhere Schlusszahlungsklage um, liegt hinsichtlich der Erhöhung...
Zugehörige Dokumente:
Bauvertrag
GU-Leistung abgenommen: NU-Vergütung wird trotz wesentlicher Mängel fällig!
OLG Celle, Urteil vom 28.05.2014
1. Auch nach der Kündigung eines Bauvertrags wird die Vergütung für die bis zur Kündigung erbrachte Leistung grundsätzlich nur nach der Abnahme dieser Leistung fällig.
2. Beim gekündigten VOB-Vertrag kommt eine fiktive Abnahme nach § 12 Abs. 5 VOB/B nicht in Betracht.
3....
Bauträger
Wann kommt zwischen einer WEG und einem Bauträger ein Abgeltungsvergleich zu Stande?
OLG Karlsruhe, Urteil vom 21.02.2013; BGH, Beschluss vom 19.02.2015
1. Ein Beschluss der Wohnungseigentümerversammlung, der die Grundlage für ein Rechtsgeschäft bildet, wird mit seinem Zustandekommen regelmäßig zugleich mit Außenwirkung "umgesetzt", wenn der Verwalter und der außenstehende Dritte als potenzieller Empfänger der...
Zugehörige Dokumente:
Wohnungseigentum und Teileigentum
Undichtes Dach Ursache für Schaden an Eigentumswohnung
© Kaarsten - Fotolia
Schadensersatzanspruch: ja oder nein?
Das Dach des Hauses einer Eigentümergemeinschaft gehört allen Eigentümern. Wenn dieses Dach undicht ist und beispielsweise dadurch Wasser in die oberste Wohnung eindringt, stellt sich schnell die Frage nach ...
Bauträger
Mängel am Gemeinschaftseigentum: Erwerber kann ohne Ermächtigung durch die WEG klagen!
© Kaesler Media - Fotolia.com
Änderung der BGH-Rechtsprechung
Geht es um Mängel am Gemeinschaftseigentum, kann ein Wohnungskäufer nach der bisherigen Rechtsprechung des V. Senats des BGH Gewährleistungsrechte gegen den Bauträger nur gerichtlich geltend machen, wenn er zuvor durch die Wohnungseigentümergemeinschaft...
Allgemeines Zivilrecht
Neues Gesetz gegen Zahlungsverzug wirkt
© sk_design - Fotolia
Vor einem Jahr trat das Gesetz zur Bekämpfung von Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr in Kraft. Dazu erklärt der Generalsekretär des Zentralverbands des Deutschen Handwerks (ZDH), Holger Schwannecke: