Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

Wormuth / Schneider (Hrsg.)

Baulexikon - Über 5000 technische Begriffe aus dem baubetrieblichen Alltag

Ob Rechtsanwalt oder Techniker: Bestimmte Begriffe und Bezeichnungen schlägt man lieber noch einmal nach, weil deren genaue Bedeutung nicht klar ist. Das Baulexikon hält für Sie über 5000 Begriffe aus dem technischen und baubetrieblichen Alltag bereit. Die Fachbegriffe sind untereinander hypertextmäßig verknüpft.

Ziel des 25-köpfigen Autorenteams, das aus Hochschullehrern der jeweiligen Fachgebiete besteht, ist eine kurze und auch für den Laien verständliche Begriffserläuterung.

Nähere Angaben zum Werk


Kostenloses ProbeaboOK
Volltextsuche

nur Schlagworte
Alphabetisch
 
1 - 50 51 - 100 101 - 125

Nennmaß der Betondeckung

Nennmaß, Türen

Nennmaße

Nennspannung

Nennweite

Netzdruck

Netzformen

Netzfreischalter

Netzgleichung

Netzplan

neues Sicherheitskonzept

neutrale Spannung

Neutralisationsanlagen

Neutralleiter

Neuwert

News

Newton-Raphson-Verfahren

NF

nicht raumabschließende Wand

nicht vorwiegend ruhende Lasten

nichtbindiger Boden

nichtbrennbar

nichtdrückendes Wasser

Nichtrostende Baustähle

nichtstationärer Zustand

nichttragende Wand

Niederdruck-Dampfheizung (NDD)

Niederschlag

Niederschlagshöhe

Niederspannung

Niedertarif

Niedertemperaturheizungen (NT-Heizungen)

Niedertemperaturkessel (NT-Kessel)

Niedrigenergiehaus (NEH)

Niet

Nitrifikation

Nitrifikationsbecken

Nivellement

Nivellement, geometrisches

Nivellier

Nivellierinstrument

Nivellierlatte
senkrechter Maßstab beim Nivellement zum Ablesen der horizontalen Zielung mit einem Nivellier. Eine N. hat immer eine Libelle zum Senkrecht-Stellen. Im einfachsten Fall besteht sie aus Holz oder Aluminium und trägt eine Teilung aus 1 cm großen Feldern, die oft zu E-förmigen Gebilden von 5 cm Höhe zusammengefasst sind (E-Latte). Die Zentimeter können mit Hilfe der Beschriftung exakt abgelesen werden, die Millimeter werden geschätzt. Bei Nivellierlatten für Feinnivellements verwendet man Strichteilungen auf Invar in Verbindung mit einem Planplatten-Mikrometer, das die Ziellinie messbar in der Höhe verschiebt. Die Millimeter und deren Bruchteile werden am Mikrometer abgelesen. Codierte Lattenteilungen werden bei Digitalnivellieren mit automatischer Lattenablesung benutzt.

NN

Norm-Entwurf (E DIN)

Norm-Schallpegeldifferenz Dn

Norm-Trittschallpegel Ln

Normalbeton

Normalformat (NF)

Normalkraft

Normalmörtel



1 - 50 51 - 100 101 - 125