Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

Wormuth / Schneider (Hrsg.)

Baulexikon - Über 5000 technische Begriffe aus dem baubetrieblichen Alltag

Ob Rechtsanwalt oder Techniker: Bestimmte Begriffe und Bezeichnungen schlägt man lieber noch einmal nach, weil deren genaue Bedeutung nicht klar ist. Das Baulexikon hält für Sie über 5000 Begriffe aus dem technischen und baubetrieblichen Alltag bereit. Die Fachbegriffe sind untereinander hypertextmäßig verknüpft.

Ziel des 25-köpfigen Autorenteams, das aus Hochschullehrern der jeweiligen Fachgebiete besteht, ist eine kurze und auch für den Laien verständliche Begriffserläuterung.

Nähere Angaben zum Werk


Kostenloses ProbeaboOK
Volltextsuche

nur Schlagworte
Alphabetisch
 
1 - 50 51 - 100 101 - 150 151 - 200 201 - 206

HGT-Tragschicht

Hilfsbrücken

hinterlüftete Wetterschutzschale

hinterlüftete zweischalige Außenwand

Hinterlüftung

Hintermauerung

Hirnholz

Historismus

Hitzefluss

HN

HOAI

Hobelspäne bzw. Holzwolle

Hochantenne

Hochbau

Hochbehälter

Hochdruck-Dampfheizungen (HDH)

Hochdruck-Induktions-Klimaanlagen

Hochdruckinjektion

Hocheinbau

hochfeste und schweißgeeignete Stähle

hochfester Beton

Hochhaus

hochlegierte Stähle

Hochleistungsbeton

Hochlochklinker

Hochlochziegel

Hochlöffel

Hochofenschlacke

Hochofenzement

hochpolymere Dachdichtungsbahnen

Hochspannung

Hochwasser

Hochwasserentlastungsanlage

Hochwassergebiet

Hochwasserrückhaltebecken

Hochwasserrückhalteraum

Hofabläufe

Hohlfalzziegel

Hohlfuge

Hohlpfanne

Holorib-Verbunddecke

Holz- und Bautenschutzgewerbe

Holzbalkendecke

Holzfaserdämmplatten

Holzfaserplatten

Holzfußbodenbeläge

Holzgewerbe

Holznagel

Holzpflaster

Holzschindel
Holzbrettchen für Dachdeckung und Wandbekleidung. Holzschindeln werden in Längen von 120 mm bis 800 mm und Breiten von 50 mm bis 350 mm je nach Verwendungszweck und Holzart durch Spalten oder Sägen aus folgenden Holzarten hergestellt: Lärche, Fichte/Tanne, Kiefer, Eiche, Buche, Western Red Cedar (Rot-Zeder), Eastern White Cedar (Weiß-Zeder) und Alerze. Die Witterungsbeständigkeit dieser Holzarten ist unterschiedlich. Gespaltene Schindeln sind dauerhafter als gesägte. Formen: in der Dicke keilförmig gespaltene Scharschindeln, in der Dicke keilförmig gesägte Sägeschindeln, in der Dicke keilförmig gesägte Spalt-/Sägeschindeln (Vorderseite gespalten, Rückseite gesägt), gleich dick gespaltene Legschindeln (bei über 700 mm Schindellänge), Zierschindeln mit verschiedenen Fußformen. Historische Formen: Nutschindeln, Rückenschindeln. Holzschindeln sind genormt nach DIN 68 119.



1 - 50 51 - 100 101 - 150 151 - 200 201 - 206