Schließen Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Treffervorschau

Treffer Pfeil
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
[Hilfe]

Bei Eingabe mehrerer Suchbegriffe, getrennt durch Leerzeichen, werden Texte gefunden, in denen alle Suchbegriffe vorkommen.

Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.

Sie können den Platzhalter * einsetzen: "pauschal*" findet z.B. auch "Pauschalhonorar".

Bei Eingabe eines Aktenzeichens wird automatisch nach der zugehörigen Entscheidung und weiteren Texten, in denen diese zitiert wird, gesucht, bei Eingabe eines Datums nach allen Entscheidungen mit diesem Verkündungsdatum.

Oder-Suche: geben Sie zwischen mehreren Suchbegriffen ODER ein (großgeschrieben), um Dokumente zu finden, in denen mindestens einer der Begriffe vorgekommt.

Phrasensuche: genaue Wortfolgen können Sie mittels Anführungszeichen (") suchen.

Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen
Auftraggeber kündigt "frei": AGK werden nicht erspart!
OLG Brandenburg, 15.09.2022 - 12 U 37/21
Dokument öffnen Volltext
Kann der Architekt als Urheber den Abriss des Gebäudes verhindern?
LG Potsdam, 01.06.2022 - 2 O 133/20
Dokument öffnen Volltext
Ansprüche gegen Bauträger können weiterhin vergemeinschaftet werden
LG Köln, 06.07.2022 - 4 OH 8/22
Dokument öffnen Volltext
Honorar unter HOAI-Mindestsätzen vereinbart: Aufstockungsverlangen ist nicht treuwidrig!
OLG Hamburg, 24.03.2017 - 6 U 119/16
Dokument öffnen Volltext
§ 650c BGB und sein weiter wild wachsendes Verständnis
Dokument öffnen Blog-Eintrag
oHG muss auf Gesellschaftermittel zurückgreifen: Eigene und Gesellschafter-EEE vorzulegen!
EuGH, 10.11.2022 - Rs. C-631/21
Dokument öffnen Volltext

Neueste Leseranmerkungen
OLG Hamm:
Mängelbeseitigungsfrist vor Abnahme kann Kostenvorschussanspruch begründen!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
OLG Dresden:
Feststellungsinteresse trotz möglicher Leistungsklage!
Dokument öffnen IBR 2021, 1012 (nur online)
BGH:
Keine Wiedereinsetzung ohne Glaubhaftmachung der Gründe!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
OLG Köln/BGH:
Mehr Zeit, mehr Geld!
Dokument öffnen IBR 2022, 632
OLG Oldenburg:
Architekt muss prüfen, ob der Tragwerksplaner die Bewehrungsarbeiten überwacht!
Dokument öffnen IBR 2022, 635
Neueste Blog-Einträge:
§ 650c BGB und sein weiter wild wachsendes Verständnis
(von Dr.-Ing. Matthias Drittler)
Dokument öffnen Blog-Eintrag
§ 650c BGB: In Abs. 2 gleiche Dogmatik wie in Abs. 1
(von Dr.-Ing. Matthias Drittler)
Dokument öffnen Blog-Eintrag
§ 650c BGB und sein recht wild wachsendes Verständnis
(von Dr.-Ing. Matthias Drittler)
Dokument öffnen Blog-Eintrag
weitere Blog-Einträge
Neueste Beiträge:
OLG Saarbrücken/BGH:
Werklohn teilweise "schwarz" bezahlt:
Besteller verliert sämtliche Mängelansprüche!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
OLG München:
Installateur hält Prüfprogramm nicht ein: Hersteller haftet nicht für Überflutungsschäden!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
LG Mainz:
WEG-Verwalter ist richtiger Adressat einer Bedenkenanzeige!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
OLG Naumburg:
Auftrag wird von Projektmanager vergeben: Auftraggeber ist allein der Bauherr!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
LG Mainz:
Kein WEG-Beschluss für Bauvertrag: Vertragsschluss aufgrund Anscheins-/Duldungsvollmacht!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
BayObLG:
Vertrag über Elektroarbeiten ist Bauvertrag!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
OLG Hamm:
Leistung funktionstauglich und DIN-konform: Mängelbeseitigung unverhältnismäßig!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Hamm:
Lieferung und Inbetriebnahme eines BHKW ist Werkvertrag!
Dokument öffnen Volltext
OLG Brandenburg:
Auftraggeber kündigt "frei": AGK werden nicht erspart!
Dokument öffnen Volltext
OLG Celle:
GmbH existiert nicht: Unterschreibender Geschäftsführer haftet persönlich!
Dokument öffnen Volltext
LG Dessau-Roßlau:
Zusatzvergütung für notwendige Zusatzleistungen trotz fehlender Anordnung!
Dokument öffnen Volltext
BayObLG:
Vertrag über Elektroarbeiten ist Bauvertrag!
Dokument öffnen Volltext
OLG Karlsruhe:
Kündigungserklärung widersprüchlich: Nachfragen, nicht einstellen!
Dokument öffnen Volltext
OLG Jena:
Lieferung und Inbetriebnahme eines BHKW: Kauf- oder Werkvertrag?
Dokument öffnen Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Recht am Bau

Letzte 30 Tage: 30 Nachrichten

Zeige Nachrichten 1 bis 20 - (83 in Alle Sachgebiete)

Online seit heute

17 Verbände der Bau- und Immobilienwirtschaft fordern neuen politischen Kraftakt
Bild
© Anton Gvozdikov - Fotolia.com
HDB-Hauptgeschäftsführer Tim-Oliver Müller, IVD-Bundesgeschäftsführerin Carolin Hegenbarth, ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa sowie ZIA-Hauptgeschäftsführer Oliver Wittke erläuterten am 02.12.2022 im Pressegespräch stellvertretend die Lage und die politischen Forderungen.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 2. Dezember

Mehr als 4.000 Euro pro Quadratmeter: Dramatische Steigerung der Wohnungsbaukosten in Hamburg
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Die Hamburger Stadtentwicklungsbehörde hat am Donnerstag die Ergebnisse einer Studie mitgeteilt, wonach der Bau einer Wohnung derzeit im Durchschnitt rund 4000 Euro pro Quadratmeter kostet. Für das Frühjahr kommenden Jahres wird eine Steigerung auf rund 4500 Euro pro Quadratmeter erwartet. Hinzu kommt ein durchschnittlicher Grundstückspreis von rund 1000 Euro pro Quadratmeter.
Dokument öffnen mehr…

Vergabegesetz: Baukostensenkung durch Novellierung
Bild
© Kati Molin - Fotolia
Zur gestrigen Thematisierung des Berliner Ausschreibungs- und Vergabegesetzes (BerlAVG) im Abgeordnetenhaus von Berlin erklärt Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V. (BIVO):
Dokument öffnen mehr…

Keine Nachweispflicht für EU-Lieferkette - KMU-Ausnahme sichern
Bild
© bluedesign - Fotolia
Am 1. Dezember hat der Europäische Rat seine Position zum Vorschlag für eine Richtlinie über die Nachhaltigkeitspflichten von Unternehmen (EU-Lieferkettengesetz) verabschiedet. Dazu erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:
Dokument öffnen mehr…


Online seit 1. Dezember

Hausbau-Förderpläne der Bundesregierung laufen ins Leere
Bild
© Horst Schmidt - Fotolia
Private Bauherren sollen im kommenden Jahr wieder stärker gefördert werden. Den aktuellen Plänen fehle jedoch die Ernsthaftigkeit, um die angestrebten Ziele zu erreichen, kritisiert der Bauherren-Schutzbund e.V. (BSB).
Dokument öffnen mehr…


Online seit 30. November

Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im September 2022: -3,6 % zum Vormonat
Bild
© djama - Fotolia.com
Auftragseingang bricht gegenüber Vorjahresmonat um 22,6 % ein

Der reale (preisbereinigte) Auftragseingang im Bauhauptgewerbe ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) im September 2022 gegenüber August 2022 kalender- und saisonbereinigt um 3,6 % gesunken. Im Vergleich zum Vorjahresmonat September 2021 fiel der reale, kalenderbereinigte Auftragseingang um 22,6 %. Das war der stärkste Rückgang im Vorjahresvergleich seit Februar 2005. Allerdings hatte das Bauhauptgewerbe im September 2021 seinen bisherigen Höchststand erreicht. Aufgrund der deutlich gestiegenen Baupreise lag der nominale (nicht preisbereinigte) Auftragseingang im September 2022 mit einem Volumen von 8,2 Milliarden Euro lediglich 9,3 % unter dem Vorjahresniveau.
Dokument öffnen mehr…

Beim Neubau Platz für Kaminofen einplanen
Bild
© A-Ba2 - Fotolia.com
Viele Bauherren, die einen Neubau planen, haben den Wunsch, mit einem Kamin oder Kaminofen in ihrem neuen Heim gemütliche Wärme zu erzeugen. Angesichts der Preise für fossile Brennstoffe und der Versorgungssicherheit sehen viele private Immobilienbesitzer den Sicherheitsaspekt.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 29. November

BVMB fordert fairen Umgang mit Preissteigerungen und weitere Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur
Bild
© benjaminnolte - Fotolia
"Die Politik muss sich ihrer Verantwortung bewusst werden!"

Zu einem pragmatischen und fairen Umgang mit Mehrkosten auch in bestehenden Verträgen hat die Bundesvereinigung Mittelständischer Bauunternehmen e.V. (BVMB) insbesondere die öffentlichen Auftraggeber aufgefordert. Laut dem stellvertretenden Präsidenten der BVMB, Rechtsanwalt Jürgen Faupel, steht die Bauwirtschaft aktuell vor den größten Herausforderungen der vergangenen 10 Jahre angesichts der Auswirkungen des Ukraine-Krieges auf Bauprojekte. Um die Bauwirtschaft nicht nachhaltig in Gefahr zu bringen, müssen hier endlich faire Lösungen gefunden werden.
Dokument öffnen mehr…

Handwerk fordert Belastungsmoratorium und Strukturreformen
Bild
© sculpies - Fotolia
Beim ZDH-Steuerforum in Berlin hat Handwerkspräsident Hans Peter Wollseifer angesichts der schwierigen Lage der Betriebe von der Bundesregierung ein Belastungsmoratorium gefordert.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 28. November

Baukrise vermeiden - Zukunftsinvestitionen anreizen
Bild
© Photographee.eu - shutterstock.com
Bauverbände und Handwerk fordern Maßnahmen zur Stabilisierung der Baukonjunktur

Der russische Krieg gegen die Ukraine droht Deutschland und Europa in eine Wirtschaftskrise zu stürzen. Anders als in vergangenen Krisen ist der Bausektor mit rund 2 Millionen Beschäftigten und 400 Milliarden Euro Bauvolumen aktuell ebenfalls von deutlichen Rückgängen betroffen. So waren im September 2022 laut ifo-Institut bereits 17 % der Wohnungsbauunternehmen von Stornierungen betroffen. Ein ähnliches Bild zeichnen die Auftragseingänge im Wohnungsbau, welche im August real um 24 % gegenüber dem Vorjahresniveau sanken.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 25. November

Tarifverhandlungen im Maler- und Lackiererhandwerk in der Schlichtung ohne Ergebnis
Bild
© Photographee.eu - shutterstock.com
Nach 18stündigen Verhandlungen sind in der Schlichtung der Tarifverhandlungen für das Maler- und Lackiererhandwerk die Tarifparteien gestern Nacht ohne Ergebnis auseinandergegangen. Vorausgegangen waren vollkommen überzogene Vorstellungen des Tarifpartners IG BAU. Die Arbeitgeberseite dagegen hatte für 2023-2024 satte 7 Prozent Tariferhöhung plus 1.150 Euro steuer- und abgabenfreie Einmalzahlung auf den Tisch gelegt. Verhandlungsführer Markus Heineke: "Man darf nicht vergessen, dass dies pro Beschäftigten rund 5.000 Euro mehr bedeutet hätte."
Dokument öffnen mehr…

Ostdeutsche Bauindustrie spürt die Krise
Bild
© Larina Marina - shutterstock.com
Baunachfrage nimmt tendenziell ab - Bautätigkeit real unter Vorjahresniveau

Nach einer kurzen Frühjahrsbelebung sind die Nachfrage nach Bauleistungen und die Bautätigkeit in der Folgezeit kontinuierlich zurückgegangen. "Seit dem zweiten Quartal wirken externe Faktoren sowohl auf die Auftragslage als auch die Umsatzentwicklung zunehmend dämpfend", erklärte Dr. Robert Momberg, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Ost e. V. (BIVO), nach Bekanntgabe der Septemberergebnisse im Bauhauptgewerbe für Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten durch das Statistische Bundesamt.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 24. November

Auftragsrückgänge beunruhigen die Baubranche
Bild
© Emre Ucarer - shutterstock.com
Präsident des deutschen Baugewerbes fordert Sonderabschreibungen für Bauherren

Statement von Reinhard Quast, Präsident des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, anlässlich des Baugewerbetages am 23.11.2022: "Die Bau-Agenda ist eigentlich klar: 400.000 Wohnungen soll die Baubranche jährlich bauen. Die Branche soll den Gebäudebestand in den kommenden 20 Jahren energetisch ertüchtigen. Das bedeutet, rund 30 bis 35 Mio. Wohnungen zu sanieren. Gleichzeitig sollen Windenergie und Wärmenetze ausgebaut werden, damit Deutschland 2045 klimaneutral ist. Die Infrastruktur muss erhalten, die Ladeinfrastruktur aufgebaut werden", fasst der Präsident des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, Reinhard Quast, die größten Herausforderungen der kommenden Jahre und Jahrzehnte zusammen, vor denen die Bauwirtschaft in Deutschland steht.
Dokument öffnen mehr…

Zurückhaltung bei neuen Bauprojekten
Bild
© Layne VR - shutterstock.com
Baugewerbe besorgt über Rückgang der Auftragseingänge

Zur aktuellen Baustatistik äußert sich Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau: "Die gestiegenen Umsatzzahlen in Berlin sind hauptsächlich auf die gestiegenen Materialpreise der letzten Monate zurückzuführen. Die Baubranche erlebt insbesondere in Berlin aktuell eine erhebliche Zurückhaltung der Bauherren bei der Ausschreibung neuer Bauprojekte. Das zeigen die massiv gesunkenen Zahlen der Auftragseingänge im September 2022. Diese sind in Berlin um fast 25% gegenüber dem Vorjahresmonat zurückgegangen. Zurückzuführen ist dies auf die weiterhin hohen Materialpreise und die weiter steigenden Kreditzinsen."
Dokument öffnen mehr…

Brandenburger Bauhauptgewerbe im September 2022: Umsatzrückgang und Auftragsplus
Bild
© mstoyanov - shutterstock.com
In den Betrieben des Brandenburger Bauhauptgewerbes sank im September 2022 der Umsatz. Hingegen stieg der Auftragseingang, teilt das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg mit.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 21. November

Baugenehmigungen gehen weiter zurück - Baugewerbe: Wohnungsbauprogramme an die Zeitenwende anpassen
Bild
© Tommy Windecker - Fotolia
Angesichts rückläufiger Baugenehmigungszahlen, historischer Baukosten und unklarer Förderstarts im kommenden Jahr plädiert der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Baugewerbes, Felix Pakleppa, für ein stärkeres politisches Signal an die Hausbauer in Deutschland:
Dokument öffnen mehr…


Online seit 18. November

Hoff­nungs­schim­mer: Zahl der Wohn­bau­ge­neh­mi­gun­gen im Sep­tem­ber wie­der leicht ge­stie­gen
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Bau­ver­band for­dert mehr In­ves­ti­tio­nen in den so­zia­len Woh­nungs­bau - auch mit Blick auf den Flücht­lings­zu­strom

Der Nach­fra­ge im Woh­nungs­bau scheint sich mit Be­ginn der Herbst­mo­na­te wie­der et­was zu er­ho­len. So wur­den im Sep­tem­ber 2022 in Ba­den-Würt­tem­berg 3.099 neue Woh­nun­gen zum Bau frei­ge­ge­ben, 7 % mehr als im glei­chen Vor­jah­res­mo­nat. Das stärks­te Plus bei den Neu­bau­ge­neh­mi­gun­gen ver­zeich­ne­te mit 22 % der Mehr­fa­mi­li­en­haus­bau, wo­ge­gen es bei den 1- und 2- Fa­mi­li­en­häu­sern ei­nen Rück­gang um 4,6 % gab. Von Ja­nu­ar bis Sep­tem­ber die­ses Jah­res wur­den ins­ge­samt 32.523 Bauf­rei­ga­ben für Neu­bau­woh­nun­gen im Land er­teilt und da­mit 9 % we­ni­ger als noch 2021.
Dokument öffnen mehr…

Krise und Chance für den Wohnungbau
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Immobilienkongress an der Hochschule

Herbert Klingohr setzte den Ton: "Steigende Inflation, Baukosten und Zinsen. So etwas habe ich so geballt noch nie erlebt". Der Unternehmer, Ehrensenator und Förderer der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) beschrieb in einem Satz die Stimmungslage, die den diesjährigen Immobilienkongress der HfWU prägte.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 17. November

VPB: Schlechtwetter in den Vertrag aufnehmen
Bild
© Alexander Raths - Fotolia.com
Wer jetzt seinen Bauvertrag abgeschlossen hat, wird möglicherweise bereits im Winter bauen. Doch was passiert dann auf der Baustelle? Wer sichert Rohbau und auf der Baustelle lagernde Bauteile gegen Eis, Schnee und Dauerregen? Hier ist der Bauunternehmer in der Pflicht, erläutert der Verband Privater Bauherren (VPB).
Dokument öffnen mehr…


Online seit 16. November

Denkpause für das EU-Lieferkettengesetz
Bild
© bluedesign - Fotolia
Kommissions-Vorschlag führt zu Wettbewerbsverzerrung

"Der Vorschlag für ein EU-Lieferkettengesetz erscheint wie aus der Zeit gefallen. Denn die Realität ist besorgniserregend: Die globale Inflation erreicht Höchststände und die Weltwirtschaft droht, in eine Rezession zu rutschen", so Dr. Alexander Tesche, Vorsitzender des Auslandsbau-Ausschusses des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie. "Der EU-Gesetzgeber sollte eine völlige Neubewertung des Richtlinien-Entwurfs im Lichte der aktuellen Realitäten vornehmen, eine Denk- und Handlungs­pause bis mindestens 2024 wäre hilfreich."
Dokument öffnen mehr…