Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: 8 U 113/05


Bester Treffer:
IBRRS 2006, 1251; IMRRS 2006, 0764
ProzessualesProzessuales
Haftung des Gerichtssachverständigen gemäß § 839a BGB

OLG Rostock, Beschluss vom 21.03.2006 - 8 U 113/05

Icon Volltext

4 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente  Abschnitte in Büchern und Arbeitshilfen
 
Im Grundabo enthalten 

Kostenloses ProbeaboOK
1 Beitrag gefunden
IBR 2006, 406 OLG Rostock - Haftung des Gerichtssachverständigen gemäß § 839a BGB: Wohl nur reine Theorie!

1 Volltexturteil gefunden
IBRRS 2006, 1251; IMRRS 2006, 0764
Mit Beitrag
ProzessualesProzessuales
Haftung des Gerichtssachverständigen gemäß § 839a BGB

OLG Rostock, Beschluss vom 21.03.2006 - 8 U 113/05

Wer dem Gerichtssachverständigen vorwirft, er habe ein Gutachten gemäß § 839a BGB grob fahrlässig falsch erstellt, muss näher darlegen, dass auch den entscheidenden Richtern aufgrund naheliegender Überlegungen hätte einleuchten müssen, dass die Richtigkeit des Gutachtens zu bezweifeln ist.

Icon Volltext



2 Abschnitte im "Motzke/Bauer/Seewald, Prozesse in Bausachen" gefunden

a) Unrichtigkeit des Gutachtens ( Rn. 25-28)

c) Komplexfragen ( Rn. 307-326)