Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
OLG Oldenburg/BGH:
Höhe der Bauhandwerkersicherheit mit oder ohne Umsatzsteuer?
Icon IBR-Beitrag
EuGH:
Kein Ausschluss wegen Preis von 0,00 Euro
Icon VPR-Beitrag
EuGH:
Entgeltfreie Überlassung von Software = öffentlicher Auftrag?
Icon VPR-Beitrag
OLG Düsseldorf:
Rüge ist auch telefonisch möglich!
Icon VPR-Beitrag
BAG:
beA: Selbst ist der Mann bzw. die Frau!
Icon IBR-Beitrag
OLG Karlsruhe/BGH:
Kein "in sich abgeschlossener Teil der Leistung": Teilkündigung wegen Mängeln ist Vollkündigung!
Icon IBR-Beitrag
VK Hessen:
Verhandlungsverfahren nach Wettbewerb: 12% Vorsprung für den Sieger reichen!
Icon VPR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Celle:
Mangelhafte Anlage bestellt: Keine Kündigung wegen dieses Mangels!
Icon Volltext
AG Brandenburg:
Freiwillig und nur zum Besten des Mieters: § 551 BGB soll nicht greifen!
Icon Volltext
OLG Düsseldorf:
"Interne" Übertragung des Garagensondereigentums ist zustimmungsfrei!
Icon Volltext
VK Bund:
Vergabeunterlagen widersprüchlich: Vergabeverfahren ist zurückzuversetzen!
Icon Volltext
OLG Düsseldorf:
Wann beginnt die Bauausführung?
Icon Volltext
VK Rheinland:
Lärmschutzwände sind eigenes Fachlos!
Icon Volltext
LG Zweibrücken:
Ist die Miete für Gewerberäume auch im Lockdown zu entrichten?
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten in allen Sachgebieten


Online seit Februar

Bauunternehmer erhält wegen Schwarzgeldabrede in WhatsApp-Chat keinen Werklohn
Bild
© K.- P. Adler - Fotolia.com
Ein Bauunternehmer aus Bochum bekommt für Sanierungsarbeiten in Düsseldorf keinen Werklohn. Obschon er und auch der Auftraggeber dies leugneten, war das Oberlandesgericht Düsseldorf unter anderem aufgrund einer WhatsApp-Nachricht davon überzeugt, dass die Parteien eine sogenannte Schwarzgeldabrede getroffen hatten. Deshalb hat das OLG am 21.01.2020 entschieden, dass dem Bauunternehmer kein Werklohn zusteht. Der zugrunde liegende Vertrag verstoße gegen § 1 SchwarzArbG und sei nichtig, weil sich die Parteien einig gewesen seien, dass die Arbeiten ohne Erteilung einer Rechnung und unter Verkürzung des Werklohns um die Mehrwertsteuer erbracht werden sollten (Az.: 21 U 34/19).
Icon mehr…