Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
BGH:
Kündigung: Auch geschiedene Ehegatten gehören noch zur Familie
Icon IMR-Beitrag
EuGH:
Genehmigungsvorbehalte für Kurzzeitvermietungen sind rechtens!
Icon IMR-Beitrag
OLG Oldenburg/BGH:
Höhe der Bauhandwerkersicherheit mit oder ohne Umsatzsteuer?
Icon IBR-Beitrag
EuGH:
Kein Ausschluss wegen Preis von 0,00 Euro
Icon VPR-Beitrag
EuGH:
Entgeltfreie Überlassung von Software = öffentlicher Auftrag?
Icon VPR-Beitrag
OLG Düsseldorf:
Rüge ist auch telefonisch möglich!
Icon VPR-Beitrag
BAG:
beA: Selbst ist der Mann bzw. die Frau!
Icon IBR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
VK Berlin:
Interessenkonflikt nicht nur bei Verbindung zu einem konkreten Bieter!
Icon Volltext
OLG Celle:
Mangelhafte Anlage bestellt: Keine Kündigung wegen dieses Mangels!
Icon Volltext
AG Brandenburg:
Freiwillig und nur zum Besten des Mieters: § 551 BGB soll nicht greifen!
Icon Volltext
OLG Düsseldorf:
"Interne" Übertragung des Garagensondereigentums ist zustimmungsfrei!
Icon Volltext
VK Bund:
Vergabeunterlagen widersprüchlich: Vergabeverfahren ist zurückzuversetzen!
Icon Volltext
OLG Düsseldorf:
Wann beginnt die Bauausführung?
Icon Volltext
VK Rheinland:
Lärmschutzwände sind eigenes Fachlos!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten in allen Sachgebieten


Online seit Februar

Mieterhöhung gilt, wenn Mieter ihr zustimmt
Bild
© eyetronic - Fotolia.com
(04.02.20120) Stimmt der Mieter einem Mieterhöhungsbegehren des Vermieters zu, kommt dadurch - unabhängig davon, ob das Mieterhöhungsbegehren den formellen Voraussetzungen des § 558a BGB genügte und materiell berechtigt war - eine vertragliche Vereinbarung über die begehrte Mieterhöhung zu Stande. So der BGh in seinem heute veröffentlichten Urteil vom 11.12.2019.