Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
OLG Schleswig/BGH:
Wie wird die Höhe des Ausfallschadens bei einem Baustopp errechnet?
 IBR-Beitrag
OLG Frankfurt:
Einräumung einer Sicherungshypothek trotz fehlender Baugenehmigung?
 IBR-Beitrag
VK Sachsen-Anhalt:
Bieter (un-)geeignet? Prognose kann auch auf negativen Erfahrungen beruhen!
 VPR-Beitrag
LG Frankenthal:
Maklerlohn nach Ausübung des Vorkaufsrechts
 IMR-Beitrag
LG Lübeck:
Notarkosten: Sicherer oder kostengünstiger Weg?
 IMR-Beitrag
OLG Schleswig/BGH:
Naturschutzbehörde ordnet Bauablaufänderung an: Auftraggeber muss Schadensersatz zahlen!
 IBR-Beitrag
BGH:
Abrechnungsergebnisse aller Wohnungen nicht vorgelegt: Kein Anfechtungsgrund!
 IMR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
LG München I:
Zulässig: Trampolin im "Ziergarten"!
 Volltext
BGH:
Welche Angaben zum Energieverbrauch muss Makler in Immobilienanzeigen machen?
 Volltext
OLG Saarbrücken:
An wen sind wann und wie Bedenken zu richten?
 Volltext
VGH Bayern:
Sind Brandschutzvorschriften nachbarschützend?
 Volltext
LG Berlin:
Wohnfläche: Wie sind Balkone, Wintergärten und Terrassen zu berücksichtigen?
 Volltext
BGH:
Überraschende Stoffpreisgleitklausel wird nicht Vertragsbestandteil!
 Volltext
OLG Saarbrücken:
Werkleistung weist zahlreiche wesentliche Mängel auf: Rücktritt ohne Fristsetzung möglich?
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten in allen Sachgebieten


Online seit 12. Februar

Kündigung wegen mehr als zweijähriger Freiheitsstrafe rechtens
© nmann77 - Fotolia.com
Ein Arbeitgeber kann das Beschäftigungsverhältnis mit einem Arbeitnehmer kündigen, der eine Freiheitsstrafe von mehr als zwei Jahren zu verbüßen hat und dessen vorzeitige Entlassung nicht sicher erwartet werden kann. Dies hat das LAG mit einem jetzt bekannt gewordenen Urteil vom 21.11.2017 entschieden. Ein Vergleich mit dem gesetzlich geregelten Ruhen eines Arbeitsverhältnisses während der Elternzeit sei nicht gerechtfertigt, da dies dem Schutz der Familie diene, befand das Gericht (Az.: 8 Sa 146/17).
 mehr…