Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
LG Arnsberg:
Fälligkeit des Werklohns auch bei gravierenden Mängeln
 IBR-Beitrag
BVerfG:
Keine Kommunalverfassungsbeschwerde gegen Urteil zu Konzessionsvergabe!
 VPR-Beitrag
LG Hamburg:
Wirksamkeit einer Formularklausel zur Empfangsbevollmächtigung im Mietvertrag
 IMR-Beitrag
LG Berlin:
Anforderung an Mieterhöhungsverlangen
 IMR-Beitrag
OLG Hamm:
Erstattung vorvertraglicher Gutachterkosten?
 IBR-Beitrag
LG Erfurt:
Kumulation von "Kombi"- und Mängelbürgschaft
 IBR-Beitrag
OLG Jena:
Beweislast für Schäden nach Straßenbauarbeiten
 IBR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Naumburg:
Mängel vor Abnahme: Schadensersatz auch ohne Fristsetzung mit Ablehnungsandrohung!
 Volltext
OVG Nordrhein-Westfalen:
"Schwarzbau" muss abgerissen werden!
 Volltext
OLG Saarbrücken:
Unternehmer darf keine "Pausenzeiten" abrechnen!
 Volltext
OLG Celle:
Wohnfläche über 10% kleiner als im Exposé ausgewiesen: Käufer kann mindern!
 Volltext
BGH:
Anforderungen an eine Anhörungsrüge?
 Volltext
OLG Bamberg:
Bauüberwacher muss auf negative Folgen von Änderungswünschen hinweisen!
 Volltext
VGH Bayern:
Keine Baugenehmigung für "Boardinghaus" in reinem Wohngebiet!
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten in allen Sachgebieten


Online seit Februar

Ungewöhnlich hoher Wasserverbrauch spricht nicht für einen Defekt des Wasserzählers!
© Phototom - Fotolia
Zeigt der Wasserzähler auf einem Privatgrundstück einen Frischwasserverbrauch von 1088 m³ in nur achtzehn Monaten an, muss der Grundstückseigentümer, der diesen Verbrauch bestreitet, den Nachweis führen, dass der Wasserzähler defekt war. Gelingt ihm dies nicht, hat er die von ihm verlangten Verbrauchsgebühren zu bezahlen. Dies hat das Verwaltungsgericht Neustadt a.d. Weinstraße in einem Urteil vom 28.01.2016 entschieden.
 mehr… VG Neustadt, 28.01.2016 - 4 K 203/15