Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
LG Berlin:
Darf der Vermieter auf einer persönlichen "Bewerbung" des Untermieters bestehen?
Icon IMR-Beitrag
AG Bremen:
Wie kann Vollwartungsvertrag für Aufzugsanlage umgelegt werden?
Icon IMR-Beitrag
LG Berlin:
Vermieter muss Eigenbedarf nachweisen!
Icon IMR-Beitrag
LG München I:
Prozessvertretung einer verwalterlosen WEG
Icon IMR-Beitrag
LG Lübeck:
Übernachtungsplatzangebot als mietvertragswidrige Gebrauchsüberlassung?
Icon IMR-Beitrag
BGH:
Haftung des Wohnungseigentümers für Wasserschaden
Icon IMR-Beitrag
BGH:
Gültigkeit von Vereinbarungen: Prüfungsmaßstab?
Icon IMR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
BGH:
Keine Amtshaftung wegen unwirksamer Mietpreisbremse
Icon Volltext
BGH:
Liegt ein Mietverhältnis über Wohnraum vor?
Icon Volltext
LG Stade:
Ferien- und Erholungsgebiet als Wohnungseigentümergemeinschaft?
Icon Volltext
AG Dortmund:
Mögliche Zugangsbeschräkungen wegen Corona führen nicht zu nichtigen Beschlüssen
Icon Volltext
OLG Karlsruhe:
Corona-bedingte Schließung: Mangel nein, Vertragsanpassung vielleicht!
Icon Volltext
LG Bochum:
Fingierte Zustimmungserklärung zur Betriebskostenabrechnung wirksam?
Icon Volltext
LG München I:
Nur ein Eigentümer möchte sich gegen die Klage wehren, aber wie?
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Immobilienrecht


Online seit 11. Januar

BMU und DMB fordern gerechte Verteilung der CO2-Kosten
Bild
© Stadtratte - iStock
Mieterbund: Nur die vollständige Umlage der Kosten auf die Vermieter führt zur gewünschten Lenkungswirkung

"Aus klimapolitischer Sicht macht die Umlage des CO2-Preises auf die Mieterinnen und Mieter keinen Sinn. Der energetisch veraltete Gebäudebestand muss zwar dringend saniert werden. Dafür müssen aber die Akteure adressiert werden, die über die Art der Beheizung entscheiden, also die Vermieter - und zwar zu 100 Prozent," fordert der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Lukas Siebenkotten, anlässlich des heutigen Pressegesprächs gemeinsam mit Bundesumweltministerin Svenja Schulze zur besseren und faireren Wirkung des CO2-Preises.
Icon mehr…