Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
OLG Brandenburg:
Wer an sein Geld will, muss "Fleisch an den Knochen bringen"!
Icon IBR-Beitrag
OLG Hamm/BGH:
Kein konkreter Volumenstrom vereinbart: Keine Haftung des TA-Planers!
Icon IBR-Beitrag
OLG Brandenburg:
Architekt muss über eigene Planungs- und Überwachungsfehler aufklären!
Icon IBR-Beitrag
OLG München:
Gebäudeunverträgliche Setzungen sind ein Planungsmangel!
Icon IBR-Beitrag
Genormte Mythen sind keine a.R.d.T. - Beispiel: Gefälle von Flachdachabdichtungen
Icon IBR 2021, 113
OLG München:
Auch die Ausführung von Schweißnähten ist zu überwachen!
Icon IBR 2021, 137
OLG Hamm:
Planung eines Warmdaches: Architekt muss detaillierte Angaben zu den Anschlüssen machen!
Icon IBR 2021, 136
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Brandenburg:
Architekt muss die aktuellste Arbeitsstättenverordnung beachten!
Icon Volltext
OLG Hamm:
Betriebsbeschreibung ist Beschaffenheitsvereinbarung!
Icon Volltext
OLG Düsseldorf:
Resthonorar mit Schadensersatz verrechnet: Honoraranspruch erloschen!
Icon Volltext
OLG Hamm:
Kein konkreter Volumenstrom vereinbart: Keine Haftung des TA-Planers!
Icon Volltext
OLG Karlsruhe:
Muss ein Reihenhaus für sich allein standsicher sein?
Icon Volltext
OLG Brandenburg:
Wer an sein Geld will, muss "Fleisch an den Knochen bringen"!
Icon Volltext
OLG Brandenburg:
Architekt muss über eigene Planungs- und Überwachungsfehler aufklären!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Architekten- & Ingenieurrecht


Online seit 7. Januar

VPB: Erhöhte Förderung von Baubegleitung ist Beitrag zur Qualitätssicherung
Bild
© micha - Fotolia.com
Bauherren, die den energetischen Zustand ihres Hauses durch eine einzelne Maßnahme wie etwa die Dämmung der Gebäudehülle verbessern wollen, erhalten künftig mehr Geld vom Staat, wenn sie die Baumaßnahme durch einen Experten begleiten lassen. Die qualifizierte Baubegleitung wird - wie bisher schon - mit 50 Prozent der Kosten pro Vorhaben und Kalenderjahr gefördert. Seit Jahresbeginn gelten jedoch neue Höchstsätze. Für Ein- und Zweifamilienhäuser wurde die maximale Fördersumme von bislang 4.000 auf nun 5.000 Euro angehoben. Für Mehrfamilienhäuser werden bis zu 2.000 Euro je Wohneinheit, insgesamt bis zu 20.000 Euro insgesamt gewährt. Der Zuschuss zur Baubegleitung wird zusätzlich zu den Fördergeldern für die Maßnahme an sich gezahlt.
Icon mehr…