Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
OVG Sachsen-Anhalt:
Außenbereich: § 35 BauGB als allgemein drittschützende Norm?
 IBR-Beitrag
OVG Berlin-Brandenburg:
Kein Gebietserhaltungsanspruch im Außenbereich!
 IBR-Beitrag
VGH Bayern:
Mauerrisse und Ziegel locker: Bauaufsichtsrechtliches Einschreiten rechtmäßig!
 IBR-Beitrag
VGH Baden-Württemberg:
Errichtung des Baukörpers bereits begonnen: Eilrechtsschutz des Nachbarn noch möglich?
 IBR-Beitrag
OVG Berlin-Brandenburg:
Anbau an Ferienhaus: Erweiterung oder eigenes Vorhaben?
 IBR-Beitrag
VGH Hessen:
Grundflächenzahl von 0,71 anstelle von 0,6: Abweichung noch geringfügig?
 IBR-Beitrag
VGH Bayern:
Gefährdung des Straßenverkehrs: Keine Baugenehmigung für Werbetafel!
 IBR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
VGH Bayern:
Instandhaltungsarbeiten oder Änderung einer baulichen Anlage?
 Volltext
OVG Sachsen-Anhalt:
Kein Gebietserhaltungsanspruch im Außenbereich!
 Volltext
VG Koblenz:
Verstoß gegen Nachbarrechte: Sondereigentümer darf klagen!
 Volltext
OVG Berlin-Brandenburg:
Freihaltung des Außenbereichs erfolgt ausschließlich im öffentlichen Interesse!
 Volltext
VGH Bayern:
Ziegel und Blechteile locker: Baubehörde kann Standsicherheitsnachweis fordern!
 Volltext
VGH Baden-Württemberg:
Eigentümer baut bereits: Kein Eilrechtsschutz für den Nachbarn!
 Volltext
OVG Berlin-Brandenburg:
Kleiner Anbau an Ferienhaus: Kein Vorhaben oder Erweiterung des Gebäudes?
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Öffentlichen Bau- & Umweltrecht

20 Nachrichten (24231 in Alle Sachgebiete)

Online seit heute

Bauindustrie von den Wohnungsbaugenehmigungen im ersten Quartal 2019 enttäuscht.
© photo 5000 - Fotolia.com
"Wir sind von der Entwicklung der Wohnungsbaugenehmigungen im ersten Quartal diesen Jahres enttäuscht. Der gute Start im Januar hat sich leider nicht fortgesetzt. Insbesondere die Genehmigungen von neuen Wohnungen in Mehrfamilienhäusern sind zurückgegangen - und hier herrscht vor allem in den Großstädten weiterhin Mangel. Ohne eine ausreichende Bautätigkeit wird sich der Mietwohnungsmarkt in den Ballungszentren so schnell nicht wieder entspannen." Mit diesen Worten kommentierte der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, Dieter Babiel, die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichten Baugenehmigungszahlen.
 mehr…


Online seit 17. Mai

IVD-Umfrage: Grundstücksspekulation kein wesentliches Bauhindernis
© momanuma - Fotolia.com
"Wer nicht baut oder ein unbebautes Grundstück nicht verkauft, steht schnell im Verdacht der Grundstücksspekulation. Um dieser zu begegnen, soll das Baugebot verschärft werden. Dass die Ursachen für ein Liegenlassen der Flächen vielfältig sind und es kein ausreichendes Zahlenmaterial zum ungehobenen Potenzial gibt, passt nicht in das Bild der Befürworter eines strengen Baugebotes." Dies sagt Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbandes IVD, im Vorfeld der heutigen 5. Sitzung der Baulandkommission.
 mehr…


Online seit 16. Mai

SH: Anregungen zur Landesbauordnung
© Zerbor - Fotolia
Baugewerbeverband sieht Gesprächsbedarf für weitere Änderungen

In Schleswig-Holstein wird aktuell die Landesbauordnung novelliert. Der Gesetzentwurf der regierungstragenden Fraktionen von CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP zur Änderung der Landesbauordnung wird heute (15. Mai) in erster Lesung im Plenum behandelt. Der Baugewerbeverband begrüßt die Initiative sehr, regt aber weitere Vereinfachungen an.
 mehr…


Online seit 14. Mai

Baugewerbe befürwortet Steuervergünstigungen für energetische Gebäudesanierung
© auremar - Fotolia
Anlässlich der von Bundesbauminister Horst Seehofer angekündigten Pläne, die Sanierung von Altbauten steuerlich zu fördern, erklärt Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB): "Die energetische Sanierung des Gebäudebestandes bietet ein riesiges Potenzial, den Ausstoß von CO2 zu reduzieren und somit einen signifikanten Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Daher können wir die Ankündigungen des Bundesbauministers, die Sanierung von Altbauten steuerlich zu fördern, nur begrüßen.
 mehr…


Online seit 2. Mai

NABU klagt gegen Planfeststellungsbeschluss zum Fehmarnbelt-Tunnel
© iStock/maxkabakov
Miller: Bedarf und Umweltschaden stehen in keinem Verhältnis

Der NABU hat nach Zustellung des Planfeststellungsbeschlusses Klage beim Bundesverwaltungsgericht gegen den geplanten Fehmarnbelt-Tunnel eingereicht. Nach Einschätzung des NABU kollidiert das Vorhaben mit mehreren europäischen und nationalen Umweltrechtsnormen.
 mehr…


Online seit 30. April

Neuregelungen im Mai 2019
© M. Schuppich - Fotolia.com
Die Frist zur Abgabe der privaten Steuererklärung beim Finanzamt verlängert sich um zwei Monate. In Städten mit nur geringer Überschreitung der Stickoxid-Grenzwerte gelten Fahrverbote künftig in aller Regel als unverhältnismäßig. Diese und andere Neuerungen werden ab Mai 2019 wirksam.
 mehr…


Online seit 29. April

Baugebot ausweiten
© djedzura - iStock
Der Verband Deutscher Architekten- und Ingenieurvereine e.V. (DAI) greift die Diskussion in der Regierungskoalition auf. Finanzminister Scholz plädiert dafür, Kommunen weitere Mittel zur Durchsetzung des Baugebots an die Hand zu geben. Der zuständige Bauminister Seehofer hält dagegen die bisherigen Sanktionsmöglichkeiten für ausreichend.
 mehr…


Online seit 25. April

Grundstückseigentümer kann keinen Schutz vor Starkregen einfordern
© Dmitry Naumov - Fotolia
Der Eigentümer eines Wohngrundstücks kann von der Gemeinde grundsätzlich keinen Schutz vor Regenwasser aus dem angrenzenden hängigen Außenbereichsgelände einfordern. Dies entschied das Verwaltungsgericht Mainz mit einem Urteil vom 20.03.2019. Der Grundstückseigentümer müsse selbst zumutbare Vorsorgemaßnahmen treffen.
 mehr…


Online seit 15. April

Hängiges Wohngrundstück kann nicht ohne Weiteres mit Stützmauer eingefriedet werden
© djedzura - iStock
Eine Stützmauer zur Stabilisierung einer Aufschüttung auf einem Wohngrundstück kann auch nicht ausnahmsweise genehmigt werden, wenn der Bebauungsplan der Gemeinde zur Grünerhaltung des Baugebiets grundsätzlich Einfriedungsmauern ausschließt. Dies entschied das Verwaltungsgericht Mainz mit Urteil vom 20.03.2019 (Az.: 3 K 615/18.MZ).
 mehr…


Online seit 12. April

BER: Einzelfragen zum Schallschutz
© jaddingt - Fotolia
Der 6. Senat des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg hat in vier Verfahren die Klagen von Anwohnern aus der näheren Umgebung des Flughafens Berlin Brandenburg auf Gewährung von Schallschutzmaßnahmen, die über die von der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg GmbH (FBB) bereits angebotenen Maßnahmen hinausgehen, abgewiesen.
 mehr…


Online seit 11. April

Ausbau der A 46 in Wuppertal: Bundesverwaltungsgericht weist Klagen ab
© Tommi - iStockphoto.com
Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat gestern zwei Klagen abgewiesen, die den Ausbau der Bundesautobahn A 46 im Stadtgebiet von Wuppertal betrafen.
 mehr…


Online seit 8. April

Einbau digitaler Tachographen: Für das Handwerk gibt es Ausnahmen
© Pawel - Fotolia.com
Das Plenum des Europäischen Parlaments hat am 04.04.2019 den Bericht zum Digitalen Tachographen angenommen und die Pflicht zum Einbau auf Fahrzeuge zwischen 2,4 und 3,5 Tonnen ausgedehnt, um den zunehmenden Speditionsverkehr in diesem Gewichtsbereich zu regulieren. Vor dem Hintergrund, dass Fahrzeuge dieser Gewichtsklasse auch das Gros des Fuhrparks von Handwerksbetrieben ausmachen, erklärt ZDH-Generalsekretär Holger Schwannecke:
 mehr… Nachricht


Online seit 25. März

Bauverband fordert Ausnahmen bei der EU-Tachographenpflicht
© Pawel - Fotolia.com
"Unser Hauptjob ist es zu bauen, nicht zu fahren!"

Die Bauwirtschaft in Baden-Württemberg appelliert an die Europa-Abgeordneten im Land, sich für eine Vereinfachung der EU-Tachographenpflicht einzusetzen. Nächste Woche wird im EU-Parlament über mehrere Änderungen bei den Sozialvorschriften im Straßenverkehr abgestimmt. Unter anderem geht es dabei um die Überwachung der Lenk- und Ruhezeiten von Fernfahrern durch Fahrtenschreiber.
 mehr…


Online seit 18. März

Maut macht Wohnungsbau teurer - Politik treibt Kosten nach oben
© animaflora - Fotolia.com
Bauunternehmer müssen Preiserhöhung an Kunden weitergeben

Die Kosten für den Wohnungsbau steigen immer weiter und daran ist auch die Politik schuld. Denn ein Teil der aktuellen Preissteigerungen geht auf das Konto der Lkw-Maut. Mitte letzten Jahres wurde sie auf Betreiben der Bundesregierung auf sämtliche Bundesstraßen ausgeweitet, Anfang dieses Jahres kam außerdem eine kräftige Mauterhöhung hinzu. Das bekommen nun auch die Häuslebauer zu spüren.
 mehr…


Online seit 11. März

Heizungsbauer und Installateure mit Rekordbilanz 2018
© Fotolia
3,8 Prozent Umsatzwachstum / Modernisierungsgeschäft bleibt Hauptumsatzträger

Das Sanitär-, Heizungs- und Klimahandwerk hat seinen Jahresumsatz 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 3,8 Prozent auf 44,6 Milliarden Euro steigern können. Mit dieser Rekordbilanz setzt sich der konjunkturelle Aufschwung bei den deutschen Heizungsbauern und Installateuren seit elf Jahren ungebrochen fort.
 mehr…


Online seit 8. März

OLG Koblenz bejaht Anscheinsbeweis für Kontamination eines Brunnens von außen
© iStock/maxkabakov
Geht nach der Sanierung einer Abwasserleitung die Belastung eines benachbarten Brunnens mit Fäkalbakterien in nahem zeitlichem Zusammenhang rapide zurück, so spricht der Anscheinsbeweis dafür, dass Schadstellen in der Abwasserleitung für die Kontamination ursächlich waren. Dies hat das Oberlandesgericht Koblenz mit erst kürzlich veröffentlichtem Urteil vom 17.08.2017 (Az.: 1 U 729/15) entschieden und den beklagten Abwasserzweckverband, der in erster Instanz noch obsiegt hatte, dem Grunde nach zum Schadensersatz verurteilt. Der Bundesgerichtshof hatte in der Folge die Rechtsansicht des Ersten Zivilsenats bestätigt. Die Parteien haben sich nach Angaben des OLG zwischenzeitlich verglichen.
 mehr…


Online seit 28. Februar

Stromspiegel 2019: Private Haushalte verschwenden Strom für 9 Mrd. Euro pro Jahr - Verbrauch stagniert
© Alex Yeung - Fotolia
18 Mio. Tonnen CO2 pro Jahr durch unnötigen Stromverbrauch

Ein Haushalt kann im Schnitt rund 230 Euro Stromkosten pro Jahr sparen. Das zeigt der neue Stromspiegel für Deutschland (www.stromspiegel.de/).
 mehr…


Online seit 25. Februar

BVerwG: Privilegierung im Bauplanungsrecht nur für öffentlich verantwortete Unterbringung von Geflüchteten
© Tommi - iStockphoto.com
Die planungsrechtliche Begünstigung nach § 246 Abs. 9 BauGB für Vorhaben, die der Unterbringung von Flüchtlingen oder Asylbegehrenden dienen, kommt nur Bauvorhaben zugute, mit denen die öffentliche Hand ihrer Unterbringungsverantwortung genügen will. Dies hat das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig heute entschieden.
 mehr…


Online seit 18. Februar

Baugenehmigung muss Verkehrslärmreflexionen berücksichtigen
© Lennartz - Fotolia.com
Nachbarn können sich gegen eine Baugenehmigung mit dem Argument wenden, das genehmigte Vorhaben rufe Verkehrslärmreflexionen hervor. Dies hat das Oberverwaltungsgericht Lüneburg mit Beschluss vom 14.02.2019 in einem Eilverfahren entschieden. Selbst wenn die Schwelle zur Gesundheitsgefährdung insgesamt nicht überschritten werde, müsse der Bauherr auf die Belange der Nachbarn Rücksicht nehmen.
 mehr…


Online seit 8. Februar

Anforderungen der Ersatzbaustoffverordnung (EBV) führen zu einer höheren Deponierung von Bauabfällen.
© Cornelia Pithart - Fotolia
Derzeit laufen die Beratungen in den Bundesländern zum Referentenentwurf der Mantelverordnung, der inklusive rund 300 Änderungsanträgen seit September 2018 im Bundesrat hängt.
 mehr…