Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
VK Nordbayern:
Ungewöhnlich niedrige Angebotspreise sind ausreichend aufzuklären!
Icon VPR-Beitrag
BayObLG:
Ausschluss von Angeboten von zwei Bietern, die eine wirtschaftliche Einheit bilden
Icon VPR-Beitrag
VK Lüneburg:
Fehlverhalten eingestanden: Auftraggeber muss Bieter anhören!
Icon VPR-Beitrag
VK Sachsen:
Kehrseite eines weiten Beurteilungsspielraums ist die Dokumentation!
Icon VPR-Beitrag
VK Rheinland:
Wie wird der Geheimwettbewerb unter "Konzernschwestern" gewahrt?
Icon VPR-Beitrag
VK Bund:
Nicht "nachweisliche" Patentverletzung ist kein Ausschlussgrund!
Icon VPR-Beitrag
OLG Karlsruhe:
Wie viele Lose verträgt ein Alarmierungssystem?
Icon IBR 2021, 429
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
VK Südbayern:
Zwei Firmen, ein Inhaber: Können die Angebote ausgeschlossen werden?
Icon Volltext
VK Nordbayern:
Ungewöhnlich niedrige Angebotspreise sind ausreichend aufzuklären!
Icon Volltext
VK Sachsen:
Kehrseite eines weiten Beurteilungsspielraums ist die Dokumentation!
Icon Volltext
BayObLG:
Kein Angebotsausschluss trotz wechselseitiger Kenntnis vom Angebotsinhalt?
Icon Volltext
OLG Jena:
Betrieb eines Kindergartens ist öffentlicher Auftrag!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Vergaberecht

20 Nachrichten (26136 in Alle Sachgebiete)

Online seit 9. Juli

Speyerer Vergaberechtstage 2021
Bild
© N-Media - Fotolia
Nach einer situationsbedingten Pause werden die Speyerer Vergaberechtstage 2021 am 20. und 21. September 2021 wieder in zahlreichen Beiträgen aktuelle Fragen des Vergaberechts analysieren und diskutieren. Die Veranstaltung richtet sich in erster Linie an alle mit der praktischen Anwendung des Vergaberechts Befassten. Als Referierende stehen erfahrene Praktikerinnen und Praktiker zur Verfügung.
Icon mehr…

Neues BGB-Vertragsrecht bringt neue Regeln für die Gewährleistung
Bild
© Zerbor - Fotolia
Der Bundestag hat Änderungen des Vertragsrechts beschlossen. Auch beim Thema Gewährleistung gibt es Neuerungen - ganz besonders im Bereich digitaler Produkte. Wird der Verbraucherschutz gestärkt?
Icon mehr…


Online seit 6. Juli

Wettbewerbsregister: Kartellamt bittet um Stellungnahmen
Bild
© N-Media - Fotolia
Schritt für Schritt entwickelt das Bundeskartellamt das bundesweite Wettbewerbsregister weiter. Gerade laufen öffentliche Konsultationen zum Thema "Selbstreinigung". Noch bis zum 20. Juli können Interessierte ihre Stellungnahme zu dem Entwurf von Leitlinien zum Thema "Selbstreinigung" beim Bundeskartellamt abgeben. Der Entwurf ist ein weiterer Schritt beim Aufbau eines bundesweiten Wettbewerbsregisters.
Icon mehr…


Online seit 28. Juni

Entscheidungen der letzten Bundesratssitzung vor der Sommerpause
Bild
© Teka77 - iStock
Reform des Mietspiegels gebilligt

Nach einer lan­gen Nacht im Bun­des­tag folg­te ein lan­ger Tag im Bun­des­rat. Nicht we­ni­ger als 86 Ge­set­ze woll­ten be­han­delt wer­den, bevor Re­gie­rung und Par­la­ment in die Som­mer­pau­se ent­schwin­den und damit die Le­gis­la­tur­pe­ri­ode so gut wie be­en­den. Es ging noch ein­mal um das Kli­ma­schutz­ge­setz, das Lie­fer­ket­ten­ge­setz, die BRAO-Re­form - und um vie­les an­de­res.
Icon mehr…


Online seit 25. Juni

Lieferkettengesetz soll auch bei öffentlichen Aufträgen gelten
Bild
© Marco2811 - Fotolia
Das Lieferkettengesetz hat auch Auswirkungen auf das Vergaberecht - zu diesem Schluss kommt Norbert Portz, Beigeordneter beim Deutschen Städte- und Gemeindebund. Öffentliche Auftraggeber müssen Firmen, die sich nicht an das Gesetz halten, von Aufträgen ausschließen. Der Gesetzesentwurf weicht diese Vorgabe an anderer Stelle jedoch auch wieder auf. Die Regierung will mit dem neuen Gesetz Unternehmen zur Einhaltung von Menschenrechten in internationalen Lieferketten verpflichten.
Icon mehr…


Online seit 23. Juni

Wettbewerbsregister - Aufruf zur Registrierung von öffentlichen Auftraggebern
Bild
© N-Media - Fotolia
Das Bundeskartellamt hat im März den Betrieb des Wettbewerbsregisters aufgenommen. Das bundesweite elektronische Register wird öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern und Konzessionsgebern für Vergabeverfahren Informationen darüber zur Verfügung stellen, ob ein Unternehmen wegen begangener Wirtschaftsdelikte von einem öffentlichen Vergabeverfahren auszuschließen ist oder ausgeschlossen werden kann. Mitteilungen und Abfragen erfolgen vollständig digital. Sie setzen eine vorherige Registrierung der mitteilenden Stellen bzw. der Auftraggeber beim Wettbewerbsregister voraus.
Icon mehr…


Online seit 21. Juni

In Bayern gilt neue Rückforderungsrichtlinie
Bild
© Marco2811 - Fotolia.com
Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen und für Heimat hat die Rückforderungsrichtlinie - RZVR geändert. Die neuen Bestimmungen gelten bereits - sie regeln die Rückforderungen von Zuwendungen, wenn Vorschriften bei der Vergabe nicht beachtet wurden. Dies kann indirekt auch Auftragnehmer betreffen, wenn sie in solchen fehlerhaften Verfahren Aufträge bekommen haben.
Icon mehr…


Online seit 17. Juni

Vergabe von Planungsleistungen unterhalb des EU-Schwellenwerts
Bild
© darknightsky - Fotolia
bdla legt Muster-Ausschreibungsunterlagen vor

Ein großer Teil der öffentlichen Aufträge für Planungsleistungen liegt unterhalb des EU-Schwellenwertes. Beide Seiten, die Auftraggebenden und die Planungsbüros, sind auf die korrekte Durchführung der Auftragsvergaben angewiesen. Grundsätzlich gelten die Unterschwellenvergabeordnung (UVgO), insbesondere das Diskriminierungsverbot, das Transparenzgebot und die Dokumentationspflicht.
Icon mehr…


Online seit 11. Juni

Präqualifizierung: Branchenübergreifendes Register
Bild
© Coloures-pic - Fotolia.com
Mit dem Hessischen Präqualifikationsregister (HPQR) gibt es erstmals in Deutschland eine einheitliche Präqualifizierung über sämtliche Angebotsleistungen hinweg. Sowohl Betriebe, die Bauleistungen anbieten, als auch solche mit Liefer- und Dienstleistungen können sich darin eintragen lassen.
Icon mehr…


Online seit 9. Juni

NRW-Rechnungshof kritisiert Landesregierung
Bild
© N-Media - Fotolia
Erleichterungen bei Ausschreibungen der öffentlichen Hand ermöglichen es in der Corona-Pandemie, rascher bestimmte Waren beschaffen zu können. In Nordrhein-Westfalen aber kritisiert der Landesrechnungshof das Vorgehen der Regierung. Um zum Beispiel schneller an Schutzausrüstung zu gelangen, hatte das Finanzministerium Vergaberegeln gelockert. Aus Sicht des Landesrechnungshofes gingen die Beschaffer über Vorgaben des Bundes hinaus.
Icon mehr…


Online seit 8. Juni

Chancen von Start-ups in Vergabeverfahren
Bild
© DOC RABE Media - Fotolia.com
Der Verteidigungspolitiker Alexander Müller (FDP) forderte in einer Anfrage von der Bundesregierung Zahlen zur Vergabe von Aufträgen an Start-ups. Das Verteidigungsministerium erklärte jedoch, dass Start-ups nicht gesondert erfasst würden. Es lieferte Zahlen für die Vergaben an kleine und mittlere Unternehmen (KMU).
Icon mehr…


Online seit 3. Juni

Fronleichnam
Bild
© a_korn - Fotolia
Liebe Nutzer von ibr-online,

heute am 03.06.2021 wird in Baden-Württemberg Fronleichnam als staatlicher Feiertag gefeiert. Daher können wir Sie nicht wie gewohnt mit aktuellen Meldungen versorgen. Morgen sind wir dann wieder wie gewohnt für Sie da.

Viele Grüße,

Ihre Redaktion ibr-online


Online seit 27. Mai

Mittelstandsfreundliche Vergabe sicherstellen
Bild
© stockpics - Fotolia.com
Appell zur Vernunft bei den öffentlichen Ausschreibungen

"Bei der Auftragsvergabe durch die öffentliche Hand, etwa im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive, gehen die mittelständischen Baubetriebe aus der Region oftmals leer aus. Denn der Senat und die Bezirke setzen bei größeren Investitionsprojekten verstärkt auf die Ausführung durch Generalunternehmer bzw. Generalübernehmer per Rahmenverträge, obwohl das Berliner Vergabegesetz ausdrücklich die Berücksichtigung des Mittelstands fordert", moniert Dr. Manja Schreiner, Hauptgeschäftsführerin der Fachgemeinschaft Bau.
Icon mehr…


Online seit 25. Mai

LBIH Hessen: Verpflichtung zur elektronischen Angebotsabgabe
Bild
© N-Media - Fotolia
Der Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH) lässt bei der Ver­gabe öffentlicher Aufträge ab dem 01.06.2021 bei allen Ver­gabeverfahren nur noch An­ge­bote und Teilnahmeanträge zu, die elektronisch über das Bietercockpit der Ver­gabeplattform des Landes Hessen eingehen. Wer an Ver­gabeverfahren teil­nehmen möchte, muss sich zunächst auf der Ver­gabeplattform Hessen registrieren.
(Quelle: Architekten- und Stadt­planer­kammer Hessen)


Online seit 10. Mai

RP: Neue Verordnung für Nachprüfungen im Unterschwellenbereich
Bild
© Marco2811 - Fotolia.com
Mit einer neuen Landesverordnung macht Rheinland-Pfalz die Vergabeverfahren unterhalb der EU-Schwellenwerte transparenter. Bislang hatten Bieter, die bei einer Vergabe im Unterschwellenbereich nicht zum Zuge kamen, keine strukturelle Möglichkeit, das Verfahren überprüfen zu lassen. Das soll nun anders werden: Das Land hat eine Verordnung über die Nachprüfung von Verfahren durch Vergabeprüfstellen beschlossen. In Kraft tritt sie am 01.06.2021.
Icon mehr…

Statistik der Nachprüfungsverfahren 2020 veröffentlicht
Bild
© Eisenhans - Fotolia.com
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat die Statistik von Meldungen über Vergabenachprüfungsverfahren für 2020 veröffentlicht. Danach wurden 988 Anträge bei den Vergabekammern gestellt, was einer Steigerung von 189 Anträgen gegenüber 2019 (799 Anträge) entspricht. Die Anzahl der Beschwerden bei den Oberlandesgerichten stieg im Vergleich zu 2019 leicht von 154 auf 162 in 2020.
(Quelle: Auftragsberatungsstelle Schleswig-Holstein)


Online seit 28. April

Weiterhin erhöhte Wertgrenzen bei öffentlichen Aufträgen in Niedersachsen
Bild
© Coloures-pic - Fotolia.com
Die Regelungen für besondere Wertgrenzen bei der Vergabe von Bau-, Liefer- und Dienstleistungsaufträgen durch öffentliche Auftraggeber werden in Niedersachsen auf Grund der Corona-Pandemie verlängert und weiterentwickelt. Die ursprünglich bis zum 31. März 2021 befristeten Werte sind damit bis zum 30. September 2021 anwendbar. Ab dem 1. Oktober 2021 schließen sich weiterhin erhöhte Wertgrenzen an.
Icon mehr…


Online seit 23. April

Nun auch höhere Wertgrenzen in NRW
Bild
© Marco2811 - Fotolia.com
Im Runderlass vom 16.02.2021 "Beschleunigung von Investitionen durch die Erhöhung vergaberechtlicher Wertgrenzen für die Beschaffung von Leistungen",veröffentlicht im MBl. NRW. 2021 Ausgabe 8, hat das Finanzministerium Nordrhein-Westfalen eine Erhöhung der vergaberechtlichen Wertgrenzen bekanntgegeben.
Icon mehr…


Online seit 19. April

Brexit: Austrittsabkommen regelt auch öffentliche Vergabe
Bild
© Antonio Duarte - Fotolia.com
Vor dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union (EU) waren die Auswirkungen des Brexits auf das Vergaberecht lange unklar: Inwieweit sind öffentliche Ausschreibungen auf der Insel für deutsche Unternehmen weiterhin zugänglich und unter welchen Voraussetzungen können britische Unternehmen bei öffentlichen Vergaben in Deutschland mitbieten? Geregelt hat es das Austrittsabkommen vom 31.12.2020 (EU L 444/14).
Icon mehr…


Online seit 12. April

Entscheidet sich Hessen doch für die UVgO?
Bild
© DOC RABE Media - Fotolia.com
Auf der 69. Plenarsitzung des Hessischen Landtags am 18. März 2021 wurde in erster Lesung der Gesetzentwurf der Fraktionen der CDU und Bündnis 90/Die Grünen zur Novellierung des Hessischen Vergabe - und Tariftreuegesetzes (HVTG) und zur Änderung der Hessischen Landeshaushaltsordnung diskutiert.
Icon mehr…