Schließen Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.

Treffervorschau

Treffer Pfeil
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
[Hilfe]

Bei Eingabe mehrerer Suchbegriffe, getrennt durch Leerzeichen, werden Texte gefunden, in denen alle Suchbegriffe vorkommen.

Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.

Sie können den Platzhalter * einsetzen: "pauschal*" findet z.B. auch "Pauschalhonorar".

Bei Eingabe eines Aktenzeichens wird automatisch nach der zugehörigen Entscheidung und weiteren Texten, in denen diese zitiert wird, gesucht, bei Eingabe eines Datums nach allen Entscheidungen mit diesem Verkündungsdatum.

Oder-Suche: geben Sie zwischen mehreren Suchbegriffen ODER ein (großgeschrieben), um Dokumente zu finden, in denen mindestens einer der Begriffe vorgekommt.

Phrasensuche: genaue Wortfolgen können Sie mittels Anführungszeichen (") suchen.

Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen
Leistungsverzeichnis unklar: Keine Kalkulation "ins Blaue hinein"!
OLG Karlsruhe, 20.04.2021 - 19 U 28/19
Dokument öffnen Volltext
Minderung der Miete wegen einer Baustelle auf dem Nachbargrundstück?
AG Hamburg-St. Georg, 13.01.2022 - 924 C 114/18
Dokument öffnen Volltext
Auftraggeber schutzwürdig: Aufstockungsverlangen treuwidrig!
OLG Celle, 27.04.2022 - 14 U 156/21
Dokument öffnen Volltext
Vertragsklauseln müssen kaufmännisch vernünftige Kalkulation ermöglichen!
OLG Düsseldorf, 21.04.2021 - Verg 1/20
Dokument öffnen Volltext
Wann besteht Anspruch auf Akteneinsicht im Unterschwellenbereich?
LG Bonn, 29.10.2021 - 1 O 221/21
Dokument öffnen Volltext
Für Sicherungsverlangen reicht schlüssige Darlegung des Anspruchs!
OLG Celle, 27.04.2022 - 14 U 96/19
Dokument öffnen Volltext
Ex­tre­me Ma­te­ri­al­preis­er­hö­hun­gen brin­gen Bau­un­ter­neh­men in die Zwick­müh­le
Dokument öffnen Nachricht (Online seit 16. Mai)


Neueste Leseranmerkungen
AG München:
Mietkaution sichert keine Schäden am Gemeinschaftseigentum!
Dokument öffnen IMR 2022, 181
OLG Celle/BGH:
Kleinteiliges und diskontinuierliches Arbeiten ist keine unangemessene Benachteiligung!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
OLG Köln:
Egal was in der Baubeschreibung steht: Abdichtung muss abdichten!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
AG München:
Bindende Prozessuntersagung durch den Verwalter in WEG-Altverfahren
Dokument öffnen IMR 2022, 209
OLG Stuttgart:
Anbau von Balkonen ist keine "erhebliche" Umbaumaßnahme!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
LG Hildesheim:
Keine Beschränkung der Öffentlichkeit im Zwangsversteigerungsverfahren durch Verlangen symbolischer Sicherheitsleistung
Dokument öffnen IVR 2022, 24
Neueste Beiträge:
OLG Schleswig:
"Kfz-Notweg" zu gefangenen Grundstücken
Dokument öffnen IMR-Beitrag
OLG Frankfurt:
Keine Umsatzsteuer zu zahlen: Erhöhungsklausel geht ins Leere!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
LG Köln:
Verkäufer muss über Wasserrohrbruch aufklären!
Dokument öffnen IMR-Beitrag
OLG München:
Keine Abnahme, keine Mängelrechte!
Dokument öffnen IBR-Beitrag
BGH:
Kein Nachteil beim Vorkauf!
Dokument öffnen IMR 2022, 198
OLG Brandenburg:
"Baugemeinschaft" muss Mängelansprüche an Eigentümergemeinschaft abtreten!
Dokument öffnen IBR 2022, 245
BGH:
Grundstücksmangel geringfügig und behebbar: Käufer kann vollen Kaufpreis einbehalten!
Dokument öffnen IBR 2022, 266
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Rostock:
Ehepaar erwirbt Wohnung: Abnahme kann nur gemeinschaftlich erklärt werden!
Dokument öffnen Volltext
OLG Schleswig:
Für Wohngrundstück muss Notwegerecht auch Pkw-Fahrrecht umfassen!
Dokument öffnen Volltext
OLG München:
8%-iger Einbehalt kann "geringfügig" sein!
Dokument öffnen Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Bauträgerrecht

Letzte 30 Tage: 28 Nachrichten

Zeige Nachrichten 1 bis 20 - (68 in Alle Sachgebiete)

Online seit heute

Gebaute Vorsorge: Holzbauten leben länger durch konstruktiven Bautenschutz
Bild
© Christian Delbert - shutterstock.com
Wer bäuerliche Anwesen der letzten Jahrhunderte genauer betrachtet, stellt fest, dass diese Gebäude nicht nur ökonomisch, sondern auch bautechnisch vorbildliche, nachhaltige Lösungen aufweisen. Insbesondere im Bereich des Holzbaus wussten die alten Baumeister, wie man Bauteile vor Wind und Wetter, Tauwasserbildung oder Schadstoffen in der Luft am besten schützt. Aber auch heute noch regelt die DIN 68 800 dies.
Dokument öffnen mehr…


Online seit gestern

Wirksamer Zustimmungsvorbehalt für Abtretung von Grundschuldrückgewähranspruch
Bild
© cevahir87 - Fotolia
Der zur Ab­tre­tung eines Grund­schuld­rück­ge­währ­an­spruchs ver­ein­bar­te for­mu­lar­mä­ßi­ge Zu­stim­mungs­vor­be­halt der Bank ist auch dann wirk­sam, wenn die Grund­si­cher­heit vom Grund­stücks­ei­gen­tü­mer ge­ge­ben wurde. Laut Bun­des­ge­richts­hof ist dies auch dann der Fall, wenn die all­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen kei­nen An­spruch auf Frei­ga­be vor­se­hen. Er habe al­ler­dings einen An­spruch auf Zu­stim­mung, wenn sein In­ter­es­se an der Rück­ga­be über­wie­ge.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 16. Mai

Wohnungsbauziele - nicht ohne private Bauherren
Bild
Ein ehrgeiziges Ziel hat sich die Bundesregierung beim Bau dringend benötigter Wohnungen gesetzt. 400.000 neue Wohnungen sollen jedes Jahr gebaut werden. Eine vom Bundesbauministerium beauftragte Studie ergab, dass es ausreichend bebaubare Flächen gebe. Corinna Merzyn, Hauptgeschäftsführerin des Verbands Privater Bauherren (VPB) macht darauf aufmerksam, dass die Studie die in privatem Eigentum befindlichen Flächen mit einbezogen hat: "Zwischen 45 Prozent in den Großstädten und bis zu 80 Prozent der Wohnungsbau-Potential-Flächen in Kleinstädten und Landgemeinden sind in privater Hand - so die Studie. Da stellt sich die Frage, mit welchen Mitteln die privaten Eigentümer hier motiviert werden sollen, einen wirksamen Beitrag zur Linderung des Wohnungsmangels zu leisten. Bei ihnen ist erhebliches Entwicklungspotential verortet.
Dokument öffnen mehr…

Ex­tre­me Ma­te­ri­al­preis­er­hö­hun­gen brin­gen Bau­un­ter­neh­men in die Zwick­müh­le
Bild
© Ingo Bartussek - Fotolia.com
Bau­wirt­schaft for­dert fai­re Ver­tei­lung der Kos­ten­stei­ge­run­gen

Die enor­men Bau­ma­te­ri­al­preis­stei­ge­run­gen der ver­gan­ge­nen Mo­na­te brin­gen die Bau­un­ter­neh­men im Land in eine im­mer ge­fähr­li­che­re Zwick­müh­le. Zum ei­nen müs­sen sie etwa für Be­ton­stahl oder Bi­tu­men er­heb­li­che Mehr­kos­ten schul­tern, zum an­de­ren sind sie ge­gen­über den Bau­her­ren ver­pflich­tet, ihre Leis­tun­gen zu den von ih­nen an­ge­bo­te­nen Prei­sen zu er­brin­gen.
Dokument öffnen mehr…

BGH entscheidet bald zu nachträglicher Wärmedämmung bei Altbauten
Bild
© cevahir87 - Fotolia
Steht ein Alt­bau di­rekt an der Grund­stücks­gren­ze, ragt eine Extra-Dämm­schicht außen zwangs­läu­fig nach ne­ben­an - wann muss der Nach­bar das für den Kli­ma­schutz hin­neh­men? Diese Frage be­schäf­tigt seit Frei­tag den Bun­des­ge­richts­hof. Die meis­ten Bun­des­län­der haben spe­zi­el­le Re­ge­lun­gen ge­schaf­fen, um Sa­nie­run­gen mög­lichst ein­fach zu ma­chen. In Ber­lin wird be­trof­fe­nen Nach­barn al­ler­dings be­son­ders viel zu­ge­mu­tet. Das könn­te ver­fas­sungs­wid­rig sein.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 12. Mai

Ukraine-Krieg be­ein­träch­tigt Bau­kon­junk­tur im­mer stär­ker
Bild
© Palatinate Stock - shutterstock.com
Bau­fir­men rech­nen ver­mehrt mit Auf­trags­stor­nie­run­gen

Der Krieg in der Ukrai­ne be­ein­träch­tigt im­mer deut­li­cher die Bau­kon­junk­tur. Wie eine ak­tu­el­le Er­he­bung un­ter den Mit­glieds­be­trie­ben der Bau­wirt­schaft Ba­den-Würt­tem­berg er­ge­ben hat, be­wer­ten der­zeit zwar im­mer noch gut vier Fünf­tel der Un­ter­neh­men ihre Ge­schäfts­la­ge als be­frie­di­gend oder gut, gleich­zei­tig er­war­ten je­doch 52 % in den kom­men­den Mo­na­ten eine kon­junk­tu­rel­le Ver­schlech­te­rung. "Die skep­ti­schen Zu­kunfts­er­war­tun­gen wer­den vor al­lem durch kriegs­be­ding­te Lie­fer­schwie­rig­kei­ten und enor­me Preis­stei­ge­run­gen bei Bau­ma­te­ria­li­en ver­ur­sacht, die sich von Mo­nat zu Mo­nat stär­ker auf die Bau­fir­men aus­wir­ken", er­klärt Haupt­ge­schäfts­füh­rer Tho­mas Möl­ler.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 11. Mai

Wohnraumgrößen und Energiekosten - Vorsicht mit pauschalen Temperaturempfehlungen
Bild
© VPB
Den explosionsartig ansteigenden Energiepreisen begegnen viele derzeit mit sparsamerem Beheizen der Wohnräume und bewussterem Umgang mit Warmwasser. Das schont nicht nur das Budget, sondern dient auch dem Klimaschutz. Auch bei den Baukosten sind die Preise in den letzten Monaten stark angestiegen. Hinzu kommen vielerorts Steigerungen bei den Grundstückskosten. Für viele Bauherren stellt sich also die Frage, inwieweit sie sich die Energiekosten für ihre Immobilie auch in der Zukunft noch leisten können.
Dokument öffnen mehr…

Immobilienpreisindex verzeichnet neuen Höchstwert
Bild
© Eisenhans - Fotolia.com
Die Immobilienpreise in Deutschland stiegen im ersten Quartal 2022 um 8,8 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2021. Damit erreichte der Immobilienpreisindex des Verbands deutscher Pfandbriefbanken (vdp) mit 190,8 Punkten erneut einen neuen Höchstwert (Basisjahr 2010 = 100 Punkte). Der Index basiert auf einer von vdpResearch quartalsweise durchgeführten Auswertung echter Immobilientransaktionsdaten von mehr als 700 Kreditinstituten.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 10. Mai

Vorkaufsrecht soll wieder ermöglicht werden
Bild
© micha - Fotolia.com
Der von der Fraktion Die Linke vorgelegte Gesetzentwurf (20/679) zur Wiederherstellung des Vorkaufsrechts in Milieuschutzgebieten (Neues Vorkaufsrecht-Gesetz) ist am Montag in einer öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen unter Vorsitz von Sandra Weeser (FDP) überwiegend auf Zustimmung bei Experten gestoßen. Allerdings bewerteten die Sachverständigen die Vorlage als nicht weitreichend genug, um die Wohnbevölkerung in angespannten Wohnlagen vor Verdrängung zu schützen und die Mieten bezahlbar zu halten. Die Kritiker des Gesetzentwurfs bemängelten den Entwurf als zu vage formuliert und warnten unter anderem vor neuen Rechtsunsicherheiten.
Dokument öffnen mehr…

Viele Wohnungsbau- und Klimaschutzprojekte vor dem Aus
Bild
© hans.slegers - shutterstock.com
Die anhaltende Krisensituation durch den Ukraine-Krieg, die Lieferkettenprobleme infolge der Corona-Pandemie und die enormen Kostensteigerungen bei Bau- und Energieprodukten wirken sich massiv auf den bezahlbaren Wohnungsbau aus. Fast zwei Drittel (64 Prozent) der sozial orientierten Wohnungsunternehmen in Deutschland müssen Neubauprojekte zurückstellen, fast ein Viertel (24 Prozent) sieht sich gezwungen, den geplanten Bau neuer Mehrfamilienhäuser komplett aufzugeben.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 6. Mai

Soziale Vermieter: Beim Energiesparen darauf achten, dass sich in der Wohnung kein Schimmel bildet
Bild
© jocic - shutterstock.com
Die sozialen Wohnungsunternehmen Norddeutschlands haben ihre Mieterinnen und Mieter aufgefordert, beim Energiesparen sorgsam vorzugehen und dabei darauf zu achten, dass sich in der Wohnung kein Schimmel bildet.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 4. Mai

Mieterbund begrüßt Gesetzesentwurf zur Stärkung des Vorkaufsrechts
Bild
Lukas Siebenkotten
Streichung des vorgesehenen Geltungszeitraums erforderlich

"Wir begrüßen, dass Bundesministerin Geywitz das Vorkaufsrecht in Milieuschutzgebieten zügig wieder anwendbar machen will und einen entsprechenden Gesetzesentwurf vorgelegt hat", erklärt der Präsident des Deutschen Mieterbundes (DMB), Lukas Siebenkotten. "Dadurch können viele Mieterinnen und Mieter gerade in begehrten Wohnlagen vor dem Ausverkauf ihrer Wohnhäuser an renditegetriebene Investoren geschützt werden, und das ist dringend nötig. Neben unseren Mietervereinen in Hamburg, Berlin und München haben sich auch die jeweiligen Stadtoberhäupter bereits dafür ausgesprochen, das gemeindliche Vorkaufsrecht nach dem kürzlich ergangenen Urteilsspruch des Bundesverwaltungsgerichts wieder anwendbar zu machen."
Dokument öffnen mehr…

Einsatz von Funkwasserzählern mit Bayerischer Verfassung vereinbar
Bild
© Phototom - Fotolia
/04.05.2022) Ein Ver­ein ist mit sei­ner Po­pu­lar­k­la­ge gegen die Re­ge­lun­gen in der Baye­ri­schen Ge­mein­de­ord­nung zum Ein­satz von elek­tro­ni­schen (Funk-)Was­ser­zäh­lern ge­schei­tert. Laut Ent­schei­dung des Ver­fas­sungs­ge­richts­hofs Bay­ern vom 26.04.2022 sind die Re­ge­lun­gen mit der Baye­ri­schen Ver­fas­sung ver­ein­bar. Der Ver­ein hatte ins­be­son­de­re mög­li­che Ge­sund­heits­ge­fah­ren und einen "funk­tech­ni­schen Lausch­an­griff" ge­rügt.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 3. Mai

Bestandsimmobilien kaufen und sanieren - wie attraktiv sind Wohnhäuser der 60er, 70er und 80er Jahre?
Bild
© KatarzynaBialasiewicz - iStock
Baureife Grundstücke sind Mangelware. In guten Lagen sind sie schon lange ausverkauft - oder so teuer, dass das Grundstück allein schon mehrere Hunderttausende kosten kann. So richtet sich der Blick verstärkt auf die vielen Wohnhäuser, die in den vergangenen Jahrzehnten errichtet wurden. Viele Häuser der Aufbaugeneration aus den 60er - 80er Jahren kommen auf den Markt. Oft befinden sie sich in attraktiven Lagen, die Grundstücke sind meist noch großzügig bemessen und die Infrastruktur ist vorhanden. Doch Gebäude aus den Nachkriegsjahren können es trotz großer äußerlicher Attraktivität in sich haben, so Marc Ellinger, Bauherrenberater im VPB und Leiter des Freiburger Regionalbüros des Verbraucherschutzverbandes.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 28. April

Preisanstieg bei Bauland und bei Mieten in NRW
Bild
© RonFullHD - iStock
Die Preise für Bauland und Mieten in Nordrhein-Westfalen sind seit 2011 jedes Jahr weiter angestiegen. Das geht unter anderem aus einer Antwort (20/1464) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (20/1278) der Fraktion Die Linke hervor. Die Abgeordneten hatten sich nach der "mieten- und wohnungspolitischen Entwicklung" des Bundeslandes erkundigt.
Dokument öffnen mehr…

Welche Erwerbsnebenkosten fallen beim Immobilienkauf an?
Bild
© Alexander Raths - Fotolia.com
Bei einem Immobilienkauf fallen auch Kaufnebenkosten an. Viele Immobilienkäufer beziehen diese jedoch nicht in ihre Finanzplanung mit ein. Dabei können sie einen großen Teil der Gesamtsumme ausmachen.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 27. April

Bau startet gut ins Jahr - jetzt drohen Probleme und Kurzarbeit
Bild
© djama - Fotolia.com
Folgen des Ukraine-Kriegs schlagen durch: Nachfrage entwickelte sich verhalten. Stornierungen gemeldet.

Die BAUINDUSTRIE profitierte im Februar dieses Jahres vom schwachen Vorjahresergebnis: Die Bauunternehmen1 meldeten ein nominales Umsatzplus von 26,5 Prozent, preisbereinigt ist dies ein Plus von 11,0 Prozent. Der starke Anstieg ist überwiegend auf einen Basiseffekt zurückzuführen, im Februar 2021 ist der Umsatz um nominal 17,0 bzw. real 14,7 Prozent gesunken. Aber auch die milden Temperaturen haben eine Rolle gespielt.
Dokument öffnen mehr…

Atomsicheres Wochenendhaus nicht genehmigungsfähig
Bild
© meteo160 - iStock
Die Er­rich­tung eines Wo­chen­end­hau­ses, wel­ches nach der Bau­be­schrei­bung im Ernst­fall auch als atom­si­che­rer Schutz­raum ge­nutzt wer­den soll, ist nicht ge­neh­mi­gungs­fä­hig. Ein bun­ker­ar­tig ge­plan­tes Ge­bäu­de stel­le kein ty­pi­sches Wo­chen­end­haus dar und passe nicht in den Rah­men einer Um­ge­bung, in der es keine ver­gleich­ba­ren bau­li­chen An­la­gen gebe, ent­schied das Ver­wal­tungs­ge­richt Trier mit Ur­teil vom 12.04.2022 (Az.: 7 K 292/22).
Dokument öffnen mehr…

Kostenexplosion - wenn der Traum vom Eigenheim zu platzen droht
Bild
© ryasick - iStock
Auch wenn die Bauzinsen steigen. Gab es im vergangenen Jahr noch für unter einem Prozent Zinsen für ein Standard-Darlehen, so sind es derzeit knapp über zwei Prozent. Tendenz weiter steigend. Doch ein Blick zurück relativiert die derzeitigen Kosten für Baugeld. Denn der letzte vergleichbare Anstieg liegt 23 Jahre zurück. Damals allerdings auf einem völlig anderen Niveau - von 5,1 auf 6,4 Prozent. Noch immer sind die Zinsen also vergleichsweise günstig. Erhebliche Preissteigerungen auf dem Bau ergeben sich für Bauherren allerdings durch stark angestiegene Preise für Baumaterialien. Insbesondere die Preise für mineralölbasierte Baustoffe (Kunststoffrohre, Dämmstoffe, Bitumenbahnen etc.), Stahl und Beton als besonders energieintensive Baustoffe und dem international stark nachgefragten Bauholz machen Bauunternehmen und Bauherren Sorgen.
Dokument öffnen mehr…


Online seit 26. April

ZIA: Wohnungsbau stoppt, wenn Bundesregierung nicht sofort reagiert
Bild
© photo 5000 - Fotolia.com
Der Zentrale Immobilien Ausschuss e.V. (ZIA), Spitzenverband der Immobilienwirtschaft, kritisiert den erneuten Stopp der staatlichen Neubauförderung für energieeffiziente Häuser (EH40 und EH40Plus). Dazu sagt ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner:
Dokument öffnen mehr…