Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Aktuell bei ibr-online

16.02.2021


Aktualisiert im Lesesaal:

ibr-online-Kommentar Bauvertragsrecht

Die Kommentierung zu § 650e BGB wurde von Claus Schmitz überarbeitet.



15.02.2021


Aktualisiert im Lesesaal:

Bolz/Jurgeleit, ibr-online-Kommentar VOB/B (im Aufbau)

Die Kommentierung zu § 2 VOB/B von Stephan Bolz wurde komplettiert.



12.02.2021


Aktualisiert im Lesesaal:

ibr-online-Kommentar Bauvertragsrecht

Die Kommentierung zu § 650u BGB wurde vom Autorenteam Pause/Vogel überarbeitet.


01.02.2021


Aktualisiert im Lesesaal:

Bolz/Jurgeleit, ibr-online-Kommentar VOB/B (im Aufbau)

Die Kommentierungen zu §§ 16 und 17 VOB/B wurden von Tobias Rodemann überarbeitet.



25.01.2021

Informiert bleiben
Seminarkalender als PDF
 
BauvertragBauvertrag
Fristen sind kein Selbstzweck!
OLG Braunschweig, Urteil vom 19.09.2019; BGH, Beschluss vom 02.12.2020
1. Die Geltendmachung eines Vorschussanspruchs zur Beseitigung von Mängeln setzt voraus, dass der Auftraggeber dem Auftragnehmer zuvor eine angemessene Frist zur Nacherfüllung setzt.
2. Die Aufforderung zur Mängelbeseitigung muss mit einer Fristbestimmung verbunden...
Zugehörige Dokumente:
BauvertragBauvertrag
Beitrag in Kürze
Beseitigung von Mangelfolgeschäden: Kosten können nicht fiktiv abgerechnet werden!
OLG Oldenburg, Urteil vom 20.11.2018
1. Die Leistung des mit einer Dachsanierung beauftragten Auftragnehmers ist mangelhaft, wenn seine Planung nicht die erforderliche Anzahl von Notüberläufen enthält und die vorhandenen Dachabläufe mit Fasern der von ihm eingebauten Dachschweißbahnen verstopft sind.
2....
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Beitrag in Kürze
Betriebsbeschreibung ist Beschaffenheitsvereinbarung!
OLG Hamm, Urteil vom 28.01.2021
1. Wird in einer zum Bestandteil eines Architektenvertrags gemachten Betriebsbeschreibung des zu errichtenden Gebäudes angegeben, dass behindertengerechte, barrierefreie Wohnungen und Zugänge geboten werden sollen, ist das als Beschaffenheitsvereinbarung hinsichtlich...
BauvertragBauvertrag
Angeordnete Mehrmenge ist kein Fall von § 2 Abs. 3 VOB/B!
OLG Dresden, Beschluss vom 19.06.2019; BGH, Beschluss vom 02.12.2020 - VII ZR 150/19 (Nichtzulassungsbeschwerde zurückgewiesen)
1. Die Regelung des § 2 Abs. 3 VOB/B findet nur Anwendung, wenn die Mengenänderung "willkürlich" ist, d. h. auf unzutreffenden Vordersätzen beruht und nicht auf einen "Eingriff" des Auftraggebers zurückzuführen ist.
2. Verlangt der Auftraggeber die Ausführung von...
Zugehörige Dokumente:
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Wer an sein Geld will, muss "Fleisch an den Knochen bringen"!
OLG Brandenburg, Beschluss vom 05.01.2021
Macht der Architekt klageweise sein Honorar geltend, hat er darzulegen und gegebenenfalls zu beweisen, wer a) sein Vertragspartner ist, b) welche Leistungen sein Auftrag umfasst und c) welche Vergütung hierfür vereinbart wurde.
Zugehörige Dokumente:
WohnraummieteWohnraummiete
Liegt ein Mietverhältnis über Wohnraum vor?
BGH, Urteil vom 13.01.2021
1. Bei der Frage, ob ein Mietverhältnis über Wohnraum vorliegt, ist auf den Nutzungszweck abzustellen, den der Mieter mit der Anmietung des Mietobjekts vertragsgemäß verfolgt (Bestätigung von BGH, Urteile vom 16.07.2008 - VIII ZR 282/07, Rz. 11, IMRRS 2008, 1567...
ProzessualesProzessuales
Mit Beitrag
Anforderungen an eine wirksame Streitverkündung?
OLG Frankfurt, Urteil vom 22.01.2021
1. Nur die zulässige Streitverkündung hat verjährungshemmende Wirkung (BGH, IBR 2008, 87).
2. Eine Streitverkündungsschrift muss das volle Rubrum, die Lage des Rechtsstreits und den Grund der Streitverkündung enthalten.

RechtsanwälteRechtsanwälte
Wiedereinsetzung trotz Organisationsverschuldens?
BGH, Beschluss vom 28.01.2021
Ein Organisationsverschulden steht einer Wiedereinsetzung nicht entgegen, wenn durch eine allgemeine Arbeitsanweisung Vorsorge dafür getroffen wurde, dass bei einem normalen Verlauf der Dinge die Frist mit Sicherheit gewahrt worden wäre.
Zugehörige Dokumente:
BauvertragBauvertrag
Quo vadis VOB/B-Vergütungsregel für BauSoll-Modifikationen?
Von Dr. Matthias Drittler
Gegen das lineare, rein vorkalkulatorische Fortschreibungsverständnis an der Korbion'schen Preisformel (klassisch; auch bezeichnet als "vorkalkulatorische Preisfortschreibung") verdichteten sich seit Beginn des Jahrhunderts Zweifel, Zweifel, die im neu geschaffenen...
Icon Blog-Eintrag (Online seit gestern)
WohnungseigentumWohnungseigentum
Bauliche Veränderungen und zweckwidrige Nutzung - Individualklagen nach der WEG-Reform unter Geltung des § 9a Abs. 2 WEG
(Martin Klimesch)