Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: Mahnung/Fristsetzung selbst nach mehrfacher, erfolgloser Mängelbeseitigung erforderlich

3 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente
 

Kostenloses ProbeaboOK
1 Beitrag gefunden
IBR 2005, 532 OLG Rostock - Mahnung/Fristsetzung selbst nach mehrfacher, erfolgloser Mängelbeseitigung erforderlich?

1 Volltexturteil gefunden
IBRRS 2005, 2039
Mit Beitrag
BauvertragBauvertrag
Fristsetzung selbst nach mehrfacher erfolgloser Mängelbeseitigung?

OLG Rostock, Urteil vom 18.02.2005 - 8 U 164/04

Hat sich zwischen den Parteien eine Verkehrsübung entwickelt, nach der der Auftragnehmer auf "Hilferufe" des Auftraggebers reagiert, das Werk auf Mängel überprüft und diese gegebenenfalls repariert, ist - selbst bei Vorliegen eines immer gleichen, nie restlos beseitigten Mangels - vor Beauftragung einer Drittfirma eine Mängelbeseitigungsaufforderung bzw. Mahnung erforderlich!

Icon Volltext



1 Nachricht gefunden
Mahnung/Fristsetzung selbst nach mehrfacher, erfolgloser Mängelbeseitigung erforderlich?
(23.06.2005) Hat sich zwischen den Parteien eine Verkehrsübung entwickelt, nach der der Auftragnehmer auf "Hilferufe" des Auftraggebers reagiert, das Werk auf Mängel überprüft und diese gegebenenfalls repariert, ist - selbst bei Vorliegen eines immer gleichen, nie restlos beseitigten Mangels - vor Beauftragung einer Drittfirma eine Mängelbeseitigungsaufforderung bzw. Mahnung erforderlich! So das OLG Rostock in seinem Urteil vom 18.02.2005.
Icon IBR 2005, 532 Icon OLG Rostock, 18.02.2005 - 8 U 164/04