Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: 25 C 357/14


Bester Treffer:
IBRRS 2015, 0271; IMRRS 2015, 0157
Leasing und Erbbaurecht
Mieterhöhung bei ausländischen Mietern kann unzulässige Diskriminierung sein!

AG Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 19.12.2014 - 25 C 357/14

 Volltext  IMR 2015, 102

4 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente
 

Kostenloses ProbeaboOK
1 Beitrag gefunden
IMR 2015, 102 AG Tempelhof-Kreuzberg - Mieterhöhung bei ausländischen Mietern kann unzulässige Diskriminierung sein!

1 Volltexturteil gefunden
IBRRS 2015, 0271; IMRRS 2015, 0157
Mit Beitrag
Leasing und Erbbaurecht
Mieterhöhung bei ausländischen Mietern kann unzulässige Diskriminierung sein!

AG Tempelhof-Kreuzberg, Urteil vom 19.12.2014 - 25 C 357/14

Erhöht der Vermieter ohne plausiblen Grund lediglich bei Mietern ausländischer Herkunft die Miete, so kann dies eine unzulässige Diskriminierung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz darstellen.

 Volltext  IMR 2015, 102



2 Nachrichten gefunden
Diskriminierung von Mietinteressenten bei der Wohnungssuche
(14.07.2017) Mancher Vermieter hat Vorbehalte gegen bestimmte Personengruppen als Mieter - etwa gegen Senioren, junge Leute, Eltern mit Kindern, bestimmte Berufsgruppen, wie Lehrer und Juristen, oder auch Ausländer. Aber: Darf der Vermieter Mietinteressenten, die ihm nicht passen, einfach ablehnen?
 mehr…

AG Tempelhof-Kreuzberg spricht türkischen Mietern 30.000 Euro Entschädigung wegen Diskriminierung zu
(16.01.2015) Weil er zwei türkische Mieter wegen ihrer Herkunft diskriminiert hat, muss ein Vermieter in Berlin 30.000 Euro Entschädigung zahlen. Die beiden langjährigen Bewohner aus dem Stadtteil Kreuzberg hatten geklagt, weil sie sich nach der zweiten Mieterhöhung im Vergleich mit deutschen Nachbarn im selben Haus benachteiligt fühlten. Deutschen Nachbarn war die Miete trotz vergleichbarer Wohnungsausstattung nicht ...
 mehr…