Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: 12 U 31/16


Bester Treffer:
IBRRS 2016, 1867
Kaufrecht
Rügepflicht besteht trotz Nachfrage beim Hersteller!

OLG Karlsruhe, Urteil vom 19.07.2016 - 12 U 31/16


6 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente  Abschnitte in Büchern und Arbeitshilfen
 
Im Grundabo enthalten 

Kostenloses ProbeaboOK
3 Beiträge gefunden
IBR 2016, 735 OLG Karlsruhe - Falsche Auskünfte des Herstellers werden dem Verkäufer nicht zugerechnet!
IBR 2016, 611 OLG Karlsruhe - Baustoffe sind vor dem Einbau sorgfältig zu untersuchen!
IBR 2016, 551 OLG Karlsruhe - Wer nicht rügt, verliert!

1 Volltexturteil gefunden
IBRRS 2016, 1867
Mit Beitrag
Kaufrecht
Rügepflicht besteht trotz Nachfrage beim Hersteller!

OLG Karlsruhe, Urteil vom 19.07.2016 - 12 U 31/16

1. Beim Streckengeschäft hat die handelsrechtliche Mängelrüge grundsätzlich entlang der Kaufvertragsverhältnisse zu erfolgen (Anschluss an BGH, Urteil vom 24.01.1990 - VIII ZR 22/89, BGHZ 110, 130; Abgrenzung zu OLG Frankfurt, IBR 2012, 647).*)

2. Im Fall einer erkannten und genehmigten Falschlieferung besteht für den Käufer Anlass, im Rahmen des § 377 HGB besonders sorgfältig zu untersuchen, ob die gelieferte Ware in den vertragswesentlichen Eigenschaften der bestellten entspricht (Fortführung von BGH, IBR 2016, 312).*)

3. Fragt der Käufer aufgrund eines Mangelverdachts beim Hersteller nach und gibt ihm der Hersteller eine falsche Auskunft, entlastet das den Käufer mit Blick auf die Mängelrüge nach § 377 HGB gegenüber dem Verkäufer nicht. Die Auskunft des Herstellers ist dem Verkäufer grundsätzlich nicht zuzurechnen.*)





2 Abschnitte im "Motzke/Bauer/Seewald, Prozesse in Bausachen" gefunden

5. Die Rüge und der Handelskauf (Rn. 33-35)

2. Baustoffe (Rn. 18-21)