Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche

Gesamtsuche

[Suchtipps]

Ihr(e) Suchbegriff(e): Volltext: 10 U 256/01


Bester Treffer:
IBRRS 2009, 0773
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Schadensersatz: Kein Feststellungsantrag zulässig?

KG, Urteil vom 13.12.2007 - 10 U 256/01

Icon Volltext

3 Treffer in folgenden Dokumenten:

 Einzeldokumente
 

Kostenloses ProbeaboOK
1 Beitrag gefunden
IBR 2009, 1054 KG/BGH - Schadensersatzanspruch gegen Architekten: Kein Feststellungsantrag zulässig?

2 Volltexturteile gefunden
IBRRS 2009, 2848; IMRRS 2009, 1552
Mit Beitrag
ProzessualesProzessuales
Verfahrensrecht - Zulässigkeit einer Feststellungswiderklage

BGH, Beschluss vom 13.11.2008 - VII ZR 27/08

Eine Feststellungswiderklage muss nicht deshalb unzulässig sein, weil die Beklagten Widerklage auf Zahlung von Vorschuss erheben können.

Icon Volltext


IBRRS 2009, 0773
Mit Beitrag
Architekten und IngenieureArchitekten und Ingenieure
Schadensersatz: Kein Feststellungsantrag zulässig?

KG, Urteil vom 13.12.2007 - 10 U 256/01

Bei einer Schadensersatzklage gegen einen Architekten wegen Baumängeln ist ein Feststellungsantrag wegen der endgültigen Höhe der zur Beseitigung aufzuwendenden Kosten unzulässig, da der Auftraggeber statt Schadensersatz Kostenvorschuss beanspruchen könnte.

Icon Volltext