Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Das selbständige Beweisverfahren

Details und Kosten - Chancen und Risiken



Termin und Ort

Dienstag, 24.04.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

VorsRiLG a. D. Prof. Jürgen Ulrich
war mehr als 36 Jahre lang an diversen Gerichten als Richter im Einsatz. Ihm ist die erste Honorarprofessur der Hochschule in Bochum verliehen worden; hier lehrt er das Fach "Ziviles Baurecht". Seit nun beinahe zwei Jahrzehnten befasst sich der Referent intensiv mit dem Recht der Sachverständigen sowie der praktischen Arbeit der privaten und der gerichtlichen Sachverständigen. Das von ihm bearbeitete Standardwerk "Der gerichtliche Sachverständige" ist in der 12. Auflage erschienen; ebenfalls von ihm stammt das - bei ibr-online veröffentlichte und im Verlag C.H. Beck zusätzlich in Papierform erschienene - Werk "Selbständiges Beweisverfahren mit Sachverständigen". Von Prof. Ulrich finden sich ferner zahlreiche Aufsatzveröffentlichungen und IBR-Entscheidungsbesprechungen zu den speziellen Themen des Sachverständigenrechts und dem Recht des selbständigen Beweisverfahrens. Gemeinsam mit Dipl.-Ing. Werner Seifert, ö.b.u.v. Sachverständiger, fungierte Prof. Ulrich mehrfach als Leiter des Arbeitskreises VI "Sachverständigenrecht" der Deutschen Baugerichtstage in Hamm. Prof. Ulrich ist der Vorsitzende der Bauschlichtungskammer bei der Handwerkskammer Dortmund und der Bauschlichtungskammer bei der Handwerkskammer Südwestfalen.
 

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Richter, Unternehmensjuristen, Sachverständige, Bauleiter, Architekten und Ingenieure.

Ziel des Seminars

Insbesondere in den Bausachen spielen selbständige Beweisverfahren eine beachtliche Rolle. Denn sie dienen nicht bloß einer Beweissicherung, sondern sie können - richtig eingesetzt - auch bedeutsamen Einfluss auf den Lauf der Verjährung nehmen; sie sind ferner grundsätzlich geeignet, Prozesse zu vermeiden; über sie können aber auch schon die entscheidenden Pflöcke für ein Obsiegen im gegebenenfalls doch noch nachfolgenden Rechtsstreit gesetzt werden. In der praktischen Durchführung beinhalten sie aber auch erhebliche - insbesondere Kosten- und damit zusätzliche Haftungs- - Fallen sowie Tücken, weshalb einige Insider sie durchaus schon dem "juristischen Hochreck" zuordnen.

Den Teilnehmern, die insoweit auch ein umfassendes und tagesaktuelles Hand-Out zum selbständigen Beweisverfahren erhalten, werden die Grundzüge und die aktuellen Details dieses insbesondere in den Bausachen vielfach eingesetzten und bei richtiger Verwendung auch effektiv erfolgenden Verfahrens näher gebracht.

Themen

  1. Gesetzliche Strukturen des selbständigen Beweisverfahrens - umfassend dargestellt anhand der vertiefenden Erörterung der diversen einschlägigen ZPO-Vorschriften

  2. Behandlung der jüngeren Rechtsprechung zu den Details des selbständigen Beweisverfahrens

  3. Aktuell: Probleme der Präklusion im Zusammenhang mit geführten selbständigen Beweisverfahren

  4. Darstellung der taktischen Vorgehensweisen für die Antragsteller- und für die Antragsgegnerseite

  5. Einzelheiten zur Einleitung, zur Abwehr und zur - gegebenenfalls auch für diese Dritten kostenriskanten - Abwicklung von Drittbeteiligungen im selbständigen Beweisverfahren

  6. Abklärung der Haftungsrisiken und der Haftungsstrategien im selbständigen Beweisverfahren

  7. Umfang - und Grenzen - der Verwertung des im selbständigen Beweisverfahren produzierten Gutachtens

  8. Details zu Kosten - einschließlich Kostenersatz -, zu Gebühren und zu Streitwerten des selbständigen Beweisverfahrens


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Dienstag, 24.04.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Neue Adresse: IBR-Seminarzentrum Mannheim am Hauptbahnhof
Heinrich-von-Stephan-Straße 3-5
68161 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.