Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Ausschreibungsfehler und Bieterirrtümer

Geschuldeter Erfolg und kalkulierte Leistung



Termin und Ort

Mittwoch, 18.04.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

Dipl.-Ing. Manuel Biermann
ist öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Baupreisermittlung und Abrechnungs­fragen im Hoch- und Ingenieurbau, Bauablaufstörungen, beratender Ingenieur, Autor des Buchs "Der Bauleiter im Bauunternehmen", Mitautor des Buchs von Biermann/Frikell/Hofmann, "Bauzeit und Behinderung", und ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift "IBR Immobilien- & Baurecht". Er tritt seit Jahren als Referent für baubetriebliche Themen auf.
 

Teilnehmerkreis

Bauunternehmer, Handwerker, Architekten, Bauingenieure, Auftraggeber und Auftragnehmer von Bauleistungen, Wohnungsbau­gesellschaften, Sachverständige, Bauträger, Baujuristen, Behörden, Banken und Versicherungen.

Ziel des Seminars

Zwar schuldet der Auftragnehmer den Erfolg, aber nicht immer sind alle dafür zu erbringenden Leistungen kostenlos. Fehler in der Ausschreibung führen zu Mehrkosten beim Auftraggeber. Fehlerhafte Kalkulationsannahmen verursachen Mehrkosten auf Seiten des Auftragnehmers.

Auch Pauschalpreisverträge schützen nicht vor Mehrkosten, denn auch bei dieser Vertragsform sind nicht immer alle für den Erfolg erforderlichen Leistungen für den Auftraggeber kostenlos.

Unter Berücksichtigung der aktuellen Rechtsprechung sollen die typischen Fehler der Parteien und deren Auswirkungen aufgezeigt werden.

Themen

  1. Typische Ausschreibungsfehler und ihre Folgen
    • Fehlende Positionen beim Einheitspreisvertrag
    • Technisch fehlerhafte Beschreibungen
    • Unklare Leistungsbeschreibung
    • Widersprüche zwischen Plänen und Leistungsbeschreibung

  2. Typische Bieterirrtümer und ihre Folgen
    • Mischkalkulation
    • Mengenspekulation
    • "Guter/schlechter Preis = guter/schlechter Nachtrag"? - Aktuelle Rechtsprechung
    • Annahmen zur Ausführung
    • Umgang mit kalkulierten Verkaufserlösen vorhandener Materialien
    • "Echte" Kalkulationsirrtümer
    • Anfechtungsmöglichkeiten bei Kalkulationsirrtümern

  3. Berechnungsbeispiele und Nachweis-Anforderungen zu Nachtragsleistungen
    • Mengenänderungen nach 10%-Klausel der VOB/B
    • Unterschied zwischen Null-Mengen und gekündigten Leistungen
    • "Angstpositionen" und die Berechnung der Forderung bei Null-Mengen
    • Berechnung der Forderung bei gekündigten Leistungen
    • Geänderte Leistungen nach § 2 Abs. 5 VOB/B
    • Umgang mit Nachunternehmer-Nachträgen


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Mittwoch, 18.04.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Neue Adresse: IBR-Seminarzentrum Mannheim am Hauptbahnhof
Heinrich-von-Stephan-Straße 3-5
68161 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.