Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

NEU!

Halbtagesseminar: Städtebaurechtsnovelle 2017



Termin und Ort

Montag, 26.02.2018, 13:45 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

RA Dr. Marian Klepper
ist seit 2001 Rechtsanwalt und seit 2010 Fachanwalt für Verwaltungsrecht. Nach einer Tätigkeit als Justitiar eines Unternehmerverbands in Berlin wechselte er 2004 in den Düsseldorfer Standort der Kanzlei Bornheim und Partner. Dort schied er Anfang 2016 als Gesellschafter aus und gründete die Kanzlei rechtplanbar Rechtsanwaltsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Düsseldorf. Herr Dr. Klepper ist deutschlandweit tätig und verfügt über große Erfahrung in der juristischen Betreuung von Großbauvorhaben wie Einkaufszentren, Sportstadien, Logistikzentren und Wohnparks. Einen wichtigen Beratungsschwerpunkt bilden dabei Fragen der Baurechtschaffung. Herr Dr. Klepper ist Autor einer Vielzahl von Fachveröffentlichungen und ständiger Mitarbeiter der Zeitschriften „IBR Immobilien- & Baurecht“ und „IMR Immobilien- und Mietrecht“.
 

Teilnehmerkreis

Projektentwickler, Städteplaner, Architekten, gewerbliche Immobilieninvestoren. Vertiefte Kenntnisse des Verwaltungsrechts werden nicht vorausgesetzt.



Ziel des Seminars

Mit der Städtebaurechtsnovelle vom 10.03.2017 hat der Gesetzgeber tiefgreifende Änderungen im Recht des Städtebaus vorgenommen. Teilweise sind die Neuregelungen revolutionär - wie die Einführung des "Urbanen Gebietes" nach dem Leitbild der funktionsgemischten europäischen Stadt ("Leipzig Charta"). Ein wesentliches Ziel der Reform ist die Erleichterung von Wohnbauvorhaben durch Nachverdichtungen und Umnutzungen. Weitere Änderungen zielen auf die Umsetzung europäischen Umweltrechts wie der Seveso-III-Richtlinie zum Schutz vor Störfallbetrieben. Die praktischen Auswirkungen der Novelle sind nicht zu unterschätzen: Städtebaulichen Projekten eröffnen sich neue Möglichkeiten. Gleichzeitig wachsen der Aufwand und das Fehlerrisiko in der Bauleitplanung. Das Seminar soll die Neuregelungen und ihre Folgen beleuchten und den Teilnehmern die Handhabung der neuen Regeln erleichtern.



Themen

I. Einführung

  • Wandel der städtebaulichen Leitbilder in BauGB und BauNVO
  • Vorangegangene und parallele Gesetzesnovellen

II. Inhalte und Auswirkungen der Reform

1. Städtebaurechtliche Änderungen im BauGB, z.B.:

  • Ausdehnung des beschleunigten Verfahrens auf den Außenbereich
  • Erschwerung von Zweitwohnungen
  • weitere Privilegierung von Wohnnutzungen

2. Änderungen in der BauNVO, der PlanZVO, der TA Lärm, z. B.:

  • Einführung des Urbanen Gebietes (MU)
  • Herabsetzung von Lärmschutzansprüchen

3. Umwelt- und verfahrensrechtliche Änderungen im BauGB, z. B.:

  • Ausweitung des Katalogs der Umweltbelange
  • Schutz vor sog. Störfall-Betrieben (Seveso III)
  • Verschärfung der Umweltprüfung

III. Schluss

  • Ausblick
  • Diskussion


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 3 Zeitstunden (4 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen

  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke



Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Montag, 26.02.2018, 13:45 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum Mannheim
Neue Adresse:
Augustaanlage 65
68165 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 229,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.