Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Honorarberechnung beim Bauen im Bestand



Termin und Ort

Dienstag, 20.02.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

Dipl.-Ing. Klaus-Dieter Siemon
ist Architekt und von der IHK Kassel öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Architektenleistungen und Honorare. Er verfügt über langjährige Erfahrung als Architekt, Sachverständiger, Projektsteuerer und Berater bei Großprojekten. Der Referent ist Verfasser des in der 5. Auflage vorliegenden Fachbuchs "Baukostenplanung" und des in der 7. Auflage erschienenen Fachbuchs "HOAI-Praxis" sowie Mitautor des HOAI-Kommentars Korbion/Mantscheff/Vygen (9. Auflage) und kann zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften vorweisen. Außerdem war Herr Siemon als Arge-Partner am HOAI 2013-Gutachten für das Bundeswirtschaftsministerium beteiligt und war im Rahmen eines Forschungsauftrags zur HOAI für das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung tätig. Herr Siemon ist Lehrbeauftragter für Projektmanagement an der Technischen Universität Braunschweig.
 

Teilnehmerkreis

Architekten, Bauingenieure, Projektsteuerer, öffentliche und private Bauherren, Bauträger, Rechtsanwälte, Unternehmensjuristen.

Ziel des Seminars

Ziel des Seminars ist der sichere Umgang mit allen Honorarfragen bei Umbauten. Sachgerechte Honorarermittlungen und fachgerecht ausgestaltete Leistungsvereinbarungen sind für den Projekterfolg gleichermaßen wichtig. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die ordnungsgemäße Honorarberechnung insbesondere beim Planen und Bauen im Bestand. Es werden zahl­reiche Berechnungsbeispiele und methodische Vorgehensweisen für das Tagesgeschäft vorgestellt.

Themen

  • Honorarregelungen beim Bauen im Bestand und deren Relevanz

  • Bewertung von Honorarrisiken und Effizienzfragen bei Umbauten

  • Spezielle Aspekte der anrechenbaren Kosten beim Bauen im Bestand mit Berechnungsbeispielen zur mitverarbeiteten Bausubstanz

  • Leistungsinhalte für besondere Leistungen und Vorschläge zur Honorierung

  • Die fachliche und honorartechnische Stellung von Besonderen Leistungen

  • Ermittlungsbeispiele zur Höhe des Umbauzuschlags

  • Honorarzonenfestlegung bei Umbauten

  • Honorarberechnung/Beispiele bei Planungsänderungen

  • Kostenrisiken und sachgemäßer Umgang damit

  • Haftungsrisiken beurteilen und rechtzeitig abwenden

  • Honorarfragen im Zusammenhang mit Vergabeverfahren

  • Honorar bei Terminverzögerungen, Zeithonorar beim Bauen im Bestand

  • Baufachliche Empfehlungen für umbaubezogene Vertragsinhalte

  • Besonderheiten der Generalplanung bei Umbauten

  • Beispiel für eine Honorarvorauskalkulation bei Umbauten

  • Risikovermeidung mit Pauschalhonoraren beim Bauen im ­Bestand


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Dienstag, 20.02.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum Mannheim
Neue Adresse:
Augustaanlage 65
68165 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.