Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

NEU!

Halbtagesseminar: Haftungsrisiken bei Einkauf und Verarbeitung von Baustoffen

Praktische und rechtliche Probleme bei Kauf und Verarbeitung von Baustoffen und ihre Lösungen



Termin und Ort

Donnerstag, 14.12.2017, 09:30 - 12:45 Uhr, Mannheim

Referent

Frederic Jürgens
ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Er berät vollumfänglich im Bereich des Bau- und Immobilienrechts. Schwerpunkte seiner Beratung sind das Verfassen und Verhandeln sämtlicher Arten von Immobilien-, Kauf- und Werkverträgen sowie die baubegleitende Beratung. Auf dem Gebiet der Projektentwicklung berät Herr Jürgens seine Mandanten in allen Projektphasen. Er hält regelmäßig Fachvorträge, führt Mitarbeiterschulungen durch und ist ständiger Mitarbeiter der Zeitschrift „IBR Immobilien- & Baurecht“.
 

Teilnehmerkreis

Alle Personen, die mit dem Kaufrecht in Berührung kommen, z.B. Einkauf, Bauleitung, Architekten, Projektsteuerer, Baustofflieferanten, Fertigteilproduzenten, Bauträger, Baujuristen, Fachanwälte für Bau- und Architektenrecht

Ziel des Seminars

Mit der "Silo" Entscheidung aus dem Jahr 2009 hat der Bausenat des Bundesgerichtshofs das Kaufrecht am Bau aus dem Dornröschenschlaf erweckt. Die Auswirkungen sind für die Baubranche erheblich. Nicht nur in der Vertragsgestaltung, sondern auch in der tatsächlichen Ausführung des Bauvorhabens sind die wesentlichen Unterschiede zwischen Kauf- und Werkvertragsrecht zu beachten, will man z.B. den Totalverlust der Mängelrechte verhindern.

Das Seminar sensibilisiert die Teilnehmer anhand von Praxisbeispielen und aktueller Rechtsprechung für die bestehenden Risiken des Kaufrechts für die Baubranche. Zugleich zeigt der Referent mögliche Lösungsvorschläge für die Praxis auf und gibt einen Ausblick über die voraussichtlichen Auswirkungen des neuen Werkvertragsrechts.



Themen

1. Abgrenzung der unterschiedlichen Verträge und deren Auswirkung

  • Werkvertrag
  • Kaufvertrag
  • Werklieferungsvertrag
  • Kaufvertrag mit Montageverpflichtung

2. Erkennen der Risiken des Kaufrechts, z.B.

  • falsche Vertragswahl, VOB-Werkvertrag statt Kaufvertrag
  • Mangelhaftigkeit/Vereinbarte Beschaffenheit
  • Mängelrechte und Beseitigungspflichten
  • Untersuchungs- und Rügeobliegenheit § 377 HGB, Umfang und Ausführung
  • Gefahrübergang
  • Eigentumsübergang, Eigentumsvorbehalt
  • Verjährung der Mängelrechte
  • Sicherheiten der Parteien, Vertragserfüllungs- und Gewährleistungssicherheit, Sicherungshypothek § 648 BGB, Bauhandwerkersicherung § 648 a BGB

3. Risiken vermeiden

  • Lösungsvorschläge für die Vertragsgestaltung, AGB-Probleme
  • Lösungsvorschläge für die Bauausführung, Bauleitung und Organisation

4. Neues Werkvertragsrecht

  •  Auswirkungen des neuen Werkvertragsrechts


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen + 1 Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Donnerstag, 14.12.2017, 09:30 Uhr - 12:45 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum Mannheim
Neue Adresse:
Augustaanlage 65
68165 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 229,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.