Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

INTENSIVKURS: HOAI für Auftraggeber

Mit dem neuen Architekten- und Ingenieurrecht des BGB und den aktuellsten Rechtsprechungsentwicklungen



Termin und Ort

Dienstag, 17.10.2017, 09:30 - 17:00 Uhr, Düsseldorf

Referent

RA Dr. Andreas Berger
ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Partner in der Kanzlei Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB mit Büros in Berlin, Brüssel, Düssel­dorf, Frankfurt a.M., Hamburg, Mönchengladbach und München. Sein Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf dem Gebiet des juristischen Projekt­managements für große Immobilienprojekt­entwicklungen und Infra­strukturvorhaben. Dr. Berger ist durch verschiedene Seminare und Veröffentlichungen zum Bau- und Planervertragsrecht bekannt. Er ist u. a. Mitherausgeber und Mitautor des Fuchs/Berger/Seifert, Beck'scher HOAI- und Architektenrechtskommentar, 1. Aufl. 2016, Mitherausgeber und Mitautor des Langen/Berger/Dauner-Lieb, Kommentar zum Neuen Bauvertragsrecht, 1. Auflage 2017, sowie Mitautor der "Einführung in die HOAI - Praxiswissen Architektenrecht", 5. Aufl. 2017.
 

Teilnehmerkreis

Professionelle private wie öffentliche Auftraggeber und deren Berater: Immobilienprojektentwickler, Infrastruktur-Vorhabenträger, Projektsteuerer, Baujuristen, Baudezernenten, Baureferenten, Projektleiter.

Ziel des Seminars

In diesem Intensivkurs werden die Auftraggeber nicht nur den rechtssicheren Umgang mit der HOAI 2013 und dem neuen Architekten- und Ingenieurecht des BGB vom Projektstart über den Planervertragsabschluss, das Anti-Claim-Management bis hin zur Prüfung der Schlussrechnung kennenlernen. Zugleich werden speziell aus Auftraggebersicht Chancen und Risiken der honorarrelevanten Vorgaben der HOAI aufgezeigt und praxistaugliche Strategien vermittelt.

Themen

1. Einleitung

2. HOAI und "Projektstart"

- Honorarfreie Akquisitionstätigkeit - "Letter of Intent" - Stufenweise Beauftragung - Optionsverträge - „Zielfindungsphase“ nach §§ 650p Abs. 2, 650r BGB

3. HOAI und Vertragsgestaltung

- Festlegung des Planungssolls (u. a.: Bezugnahme auf HOAI-Leistungsbilder und -phasen? Vollauftrag und Begrenzung des Leistungsumfangs) - Festlegung des Vergütungssolls (Honorarvereinbarung "nach den Berechnungsgrundsätzen der HOAI"/Baukostenberechnungsmodell - Teilleistungsbewer­tungen, Stundenhonorar, Pauschalhonorar, Leistungs­anreize durch Bonus-/Malus-Honorarvereinbarungen, Nebenkosten­vereinbarungen) - Regelung von Planernachträgen (u. a.: HOAI und Anordnungsrechte für Nachtragsleistungen, Nachtrags­höhe) - Vereinbarungen zu Kostenobergrenzen (HOAI und Kosten­verantwortung des Planers)

4. Insbesondere: Das Mindest- und Höchstsatzrecht der HOAI

- Anwendungsbereich der HOAI (u. a.: "Komplettanbieter", "Baucontrollingverträge", "Projektsteuerungs- und Bauleitungs­verträge") - "Mindestsatzfreie" Bereiche der HOAI (Honorar außer­halb der Tafelwerte, Beratungsleistungen, Besondere Leistungen, Zeithonorare, Nebenkosten, "Mindestumbauzuschlag") - Zulässigkeit von Mindestsatzunterschreitungen (Voraussetzungen des § 7 Abs. 3 HOAI, Feststellung einer Mindestsatzunterschreitung) - Verbleibende Vereinbarungsspielräume (Verein­barungen zum Objektbegriff, zu anrechenbaren Kosten, zur Honorar­zone) - Überschreitung der Höchstsätze

5. HOAI und Anti-Claim-Management

- Voraussetzungen eines Planernachtrags - Vergütungsneutrale Überarbeitung der Planung - Änderungen des Leistungsumfangs (§ 10 HOAI, insbesondere Änderung der Leistungsziele, wiederholte Grundleistungen, Änderung der anrechenbare Kosten) - Der "Planungs- bzw. Bauzeitnachtrag" (Änderung des Leistungsablaufs: Planungs- bzw. Bauzeitverzögerung/Planungs- bzw. Bauzeitverlängerung) gemäß & 650q BGB - Entfallene Leistungen (mit und ohne Kündigung)

6. HOAI und Abnahme

- Abnahme als Fälligkeitsvoraussetzung der Schlusszahlung - Abnahmeformen - Teilabnahme gemäß § 650s BGB

7. Honorarabrechnung

- Abschlagsrechnungen - Schlussrechnung (Prüffähigkeit, Bindung an die Schlussrechnung)

8. Ausgewählte Spezialfragen zu einzelnen Leistungsbildern

- Erweiterung und Modernisierung der Leistungsbilder durch die HOAI 2013 - Der Objektbegriff in den einzelnen Leistungsbildern - Anrechenbare Kosten in der Fachplanung Technische Ausrüstung ("mehrere Anlagen") - "Bauen im Bestand": Die "Mitzuverarbeitetende Bausubstanz" und der "Umbauzuschlag" in den Leistungsbildern - Generalplanerverträge: Anrechenbare Kosten und "Generalplanerzuschlag" - "Fassadenplanung", "Brandschutzplanung", "Lichtplanung"



Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Dienstag, 17.10.2017, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Leonardo Hotel Düsseldorf City Center
Ludwig-Erhard-Allee 3
40227 Düsseldorf
Telefon: 0211/7771-0
Fax: 0211/7771-777
URL: Leonardo Hotel Düsseldorf City Center
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Weitere Informationen

Auch am 30.11.17 in Dresden.


Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.