Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Der Planungswettbewerb



Termin und Ort

Dienstag, 10.10.2017, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referenten

RA Dr. Tobias Hänsel
ist Fachanwalt für Vergaberecht und Bau- und Architektenrecht in Dresden. Seine Tätigkeitsgebiete sind das private Baurecht sowie das Vergaberecht. Ein besonderer Schwerpunkt ist dabei die Gestaltung von Vergabeverfahren für Architekten- und Ingenieurleistungen. Er ist durch zahlreiche Veröffentlichungen im Bau- und Vergaberecht und eine umfangreiche Seminartätigkeit ausgewiesen. Herr Dr. Hänsel ist Mitherausgeber der Zeitschrift "VPR Vergabepraxis & -recht".
 
Architekt Dipl.-Ing. Matthias Horst
ist Freier Architekt und Mitinhaber des Büros ­Schubert Horst Architekten Partnerschaft BDA in Dresden. Seit vielen Jahren betreut und organisiert das Büro sowohl Verhandlungsverfahren zur Vergabe von Architekten- und Ingenieurleistungen für öffent­liche Auftraggeber als insbesondere auch Wettbewerbsverfahren nach RPW 2013 für öffentliche und private ­Auslober. Herr Horst ist des Weiteren tätig als Fachpreisrichter, Gutachter und Lehrbeauftragter an der HTW Dresden.
 

Teilnehmerkreis

Öffentliche Auftraggeber, interessierte Bewerber, insbesondere Architekten, Ingenieure, Projektsteuerungsunternehmen, Beratungsunternehmen und Rechtsanwälte.

Ziel des Seminars

Mit Inkrafttreten der Vergaberechtsreform am 18.04.2016 haben sich die rechtlichen Regelungen auch für die Durchführung von Planungswettbewerben erheblich geändert. In diesem Seminar werden die Grundlagen, Varianten und Details des Planungswettbewerbs nach der VgV 2016 vorgestellt sowie im Detail erläutert. Dabei gehen die Referenten auch auf verschiedenartige "Konkurrenzverfahren" ein. Ein beispielhafter Verfahrensablauf wird vorgestellt. Dabei werden folgende Aspekte behandelt:

Themen

  1. Grundlagen
    • Der Planungswettbewerb im System der des Vergaberechts
    • Planungswettbewerbe vs. wettbewerblicher Dialog
    • Wettbewerbe vor, während und ohne Verhandlungsverfahren
    • Beauftragung des Siegers vs. Beauftragung eines Preisträgers
    • Die Bedeutung der RPW 2013: Bindungswirkung der RPW 2013; Wünsche nach Abweichungen durch den Auftraggeber
    • "Schwarze" Wettbewerbe
    • Wettbewerbe und Anwendbarkeit der HOAI
    • Die Mitwirkung der Architekten- und Ingenieurkammern

  2. Wettbewerbsarten
    • Offene vs. nicht offene Wettbewerbe
    • Ideenwettbewerbe vs. Realisierungswettbewerbe
    • Einphasige vs. zweiphasige Wettbewerbe
    • Kooperative Wettbewerbsverfahren

  3. Verfahrensablauf
    • Wettbewerbsbekanntmachung
    • Die Eignungsprüfung: Zeitpunkt - vor oder nach dem Wettbewerb? Strategien zur Beteiligung kleiner und junger Büros
    • Durchführung eines Kolloquiums
    • Das Preisgericht: die Besetzung des Preisgerichts; Fachpreisrichter und Sachpreisrichter; ausgeschlossene Personen; die Vorberatung bzw. die vorbereitende Sitzung des Preisgerichts; Kriterien für die Entscheidung des Preisgerichts; die Entscheidung des Preisgerichts; die Begründung der Entscheidung; Rechtsschutz gegen die Entscheidung des Preisgerichts
    • Information über das Wettbewerbsergebnis und Ausstellung der Wettbewerbsarbeiten
    • Nachrücken von Preisträgern
    • Verhandlungen im Anschluss an einen Wettbewerb
    • Nutzung von Teilen der Wettbewerbsarbeiten
    • Einstellung des Verfahrens ohne Beauftragung
    • Die neue Rechtsprechung des BGH zur Entschdigung der Bieter in Vergabeverfahren: Auswirkungen auf Planungswettbewerbe


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen + 1 Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Dienstag, 10.10.2017, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum Mannheim
Neue Adresse:
Augustaanlage 65
68165 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.