Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
 
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Die rechtssichere Baustelle

Öffentlich-rechtliche und zivilrechtliche Anforderungen



Termin und Ort

Mittwoch, 07.11.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

RA Dr. Till Kemper, M.A.
ist Rechtsanwalt und Mediator. In einer überregionalen Sozietät berät er in Fragen des privaten wie öffentlichen Baurechts sowie Umwelt- und Vergaberechts. Aufgrund seines Studiums der Archäologie liegt ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt im Kulturgüterschutzrecht. Als Mediator ist er für die Mediationsstelle für Wirtschaftssachen der IHK Lahn-Dill sowie für Bausachen der IngK Wiesbaden/RAK Frankfurt tätig. Er verfasste zahlreiche Beiträge für die Zeitschriften "IBR Immobilien- & Baurecht", "IMR Immobilien- und Mietrecht" und "VPR Vergabepraxis & -recht", ist Autor des Handbuchs "Bauen und Planen im Bestand", Mitautor des "Handbuchs Denkmalschutz und Denkmalpflege" (Martin/ Krautzberger, 4. Aufl.) und zahlreicher anderer Fachbeiträge sowie Lehrbeauftragter der Universität Tübingen und der THM Gießen.
 

Teilnehmerkreis

Auftraggeber und Auftragnehmer, Bau- und Projektleiter, Architekten und Ingenieure, Rechtsanwälte und Baujuristen, Behördenmitglieder.



Ziel des Seminars

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über die wichtigsten Regelungen zu Errichtung und Betrieb von Baustellen. Hierbei werden sowohl die Probleme nebst den haftungs- und vergütungsrechtlichen Folgen erörtert, die sich aus dem Bauablauf selbst ergeben, als auch Störungen von außen, wie Nachbarinterventionen oder behördliche Verfügungen. Vertragliche Lösungsoptionen werden ebenso aufgezeigt wie organisatorische Präventionsmaßnahmen. Der Fokus liegt somit nicht so sehr auf den üblicherweise viel diskutierten Mangelproblemen, sondern auf dem praktischen Ablauf.

Themen

1. Öffentlich-rechtliche Anforderungen an die Baustelle und ihre Betrieb 

  • Regelungswerke (BImSchG, LBO, Vekehrssicherungspflichten, StVO, LDSchG, BaustellVO, AnBest, BDSG etc.)
  • Interventionen von Nachbarn
  • Interventionen von Behörden
  • Rechtsschutz
  • Haftungs- und vergütungsrechtliche Folgen 

2. Zivilrechtliche Anforderungen an die Baustelle und ihren Betrieb 

  • Regelungswerke (BGB, VOB/B, Nachbarrechtsgesetzte, Verkehrssicherungspflichten)
  • Interventionen von Nachbarn
  • Interventionen von anderen Gewerken, am Bau Beteiligten
  • Rechtsschutz
  • Haftungs- und vergütungsrechtliche Folge 

3. Rechtssichere Integration in die Vergabe und Gestaltung bzw. Abwicklung von Architekten- und Bauunternehmerverträgen 

  • Vergabe: Verschiebe-, Eventual-, Bedarfspositionen und Co.
  • Bauvertrag: Bauzeitenplan, Kommunikationsregeln, Sanktionen etc.
  • Handhabung in der Praxis: Schriftverkehr während der Baustelle, Nachtragsverhandlungen etc.


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen

  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke

 



Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Mittwoch, 07.11.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum
Heinrich-von-Stephan-Straße 3
68161 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621 - 120 32-18 oder Fax 0621 - 28383.