Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
 
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Tiefbaurecht für Nicht-Techniker

Einführung in die Verfahren des (Spezial-)Tiefbaus mit Bezug auf deren rechtliche Wertung



Termin und Ort

Freitag, 12.10.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

Prof. Dr.-Ing. Matthias Vogler
ist Honorarprofessor an der Technischen Universität Darmstadt, ö.b.u.v. Sachverständiger für Grundbau, Boden- und Felsmechanik sowie Prüfsachverständiger für Erd- und Grundbau nach Bauordnungsrecht. Er ist geschäftsführender Gesellschafter der Ingenieursozietät Prof. Dr.-Ing. Katzenbach GmbH und Vorstandsmitglied der Ingenieurkammer Hessen. Als Ingenieur hat er an einer Vielzahl von herausragenden Projekten im In- und Ausland mitgewirkt und arbeitet national und international in unterschiedlichen Gremien mit, die sich mit Fragen der Geotechnik und des Spezialtiefbaus befassen.
 

Teilnehmerkreis

Rechtsanwälte, Richter, Bauträger, Wohnungsbaugesellschaften sowie am Thema interessierte Ingenieure und Architekten.

Ziel des Seminars

Das Seminar stellt die unterschiedlichen Planungs- und Bauverfahren des (Spezial-)Tiefbaus vor. Hierbei werden die typischen Schnittstellen zwischen der technischen Bearbeitung und deren Auswirkung in baurechtlicher, vertragsrechtlicher und nachbarrechtlicher Sicht dargestellt. Ziel des Seminars ist, dem Nicht-Techniker die Grundlagen des (Spezial-)Tiefbaus nahe zu bringen und ihn in die Lage zu versetzen mit Fachleuten aus diesem Gebiet sach- und fachgerecht zu kommunizieren.

Themen

1. Bauverfahren zur Herstellung von Baugruben, Gründungen und Grundwasserhaltungen

  • Baugruben und Baugrubenverbauten als anderweitige Befestigung nach § 909 BGB
  • Flachgründungen, Tiefgründungen und Baugrundverbesserungen zur Gründung von Bauwerken
  • Grundwasserverhältnisse und deren Beeinflussung durch Baumaßnahmen; Grundwasserabsenkung/ Grundwasseraufstau 

2. Ingenieurplanung im (Spezial-)Tiefbau 

  • Einteilung von Baumaßnahmen in die Geotechnischen Kategorien GK
  • Bauen nach der Beobachtungsmethode
  • Vier-Augenprinzip in der Geotechnik
  • Geodätische, architektonische und geotechnische Beweissicherung

3. Erschütterungen im Baugrund 

  • Ursachen
  • Wirkung von Erschütterungen auf Menschen und Bauwerke
  • Grenzwerte
  • Maßnahmen zur Reduzierung von Erschütterungen

4. Von den Bodenklassen zu den Homogenbereiche nach ATV DIN 18300 ff.

Mit Einführung der VOB/C im September 2015 wurden die über Jahrzehnte im Erd- und Tiefbau angewandten Bezeichnungen der Bodenklassen abgeschafft. Seitdem erfolgt die Einteilung in Homogenbereiche und es gelten neue Begrifflichkeiten und Vorgaben für die Benennung der Kennwerte. Das Seminar zeigt die Änderungen auf und stellt die Anforderungen an eine VOB-konforme Angabe der Bodenverhältnisse zur Ausschreibung von Bauleistungen vor. 



Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke

Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Freitag, 12.10.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum
Heinrich-von-Stephan-Straße 3
68161 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621 - 120 32-18 oder Fax 0621 - 28383.