Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
 
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails


Die Gestaltung von Bauverträgen nach neuem Recht



Termin und Ort

Freitag, 28.09.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Hamburg

Referent

RA Alexander Leidig
ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Er ist Partner in der national und international tätigen Kanzlei Redeker Sellner Dahs. Der Schwerpunkt seiner bauanwaltlichen Tätigkeit liegt in der Vertragsgestaltung und der gerichtlichen und außergerichtlichen Beratung und Vertretung von Bauherren und Baukonzernen. Herr Leidig ist Herausgeber des Handbuchs "Kauf- und Lieferverträge am Bau", Mitkommentator in dem Standardwerk Messerschmidt/Voit "Privates Baurecht" und dem "HOAI-Kommentar" Messerschmidt/Niemöller/Preussner sowie Mitverfasser des "Beck'schen Formularbuchs zum Europäischen und Internationalen Zivilprozessrecht". Zudem publiziert er regelmäßig in einschlägigen Fachzeitschriften.
 

Teilnehmerkreis

Auftragnehmer und Auftraggeber von Bauleistungen, Mitarbeiter von Bauunternehmen/Generalunternehmern, Architekten, Ingenieure, Projektsteuerer, Baujuristen, Rechtsanwälte.

Ziel des Seminars

Bauverträge werden in der Praxis – selbst bei komplexen Bauvorhaben – häufig nach dem Motto „Es lebe das Musterstück!“ gestaltet. Dabei wird übersehen, dass die auf das konkrete Bauvorhaben angepasste Gestaltung des Bauvertrags eine der entscheidenden Weichenstellungen für die sichere Abwicklung und die Streitvermeidung bei einem Bauvorhaben darstellt. Ziel des Seminars ist es daher, den Teilnehmern das Handwerkszeug zu vermitteln, um optimale Bauverträge für ihre Baumaßnahme zu gestalten. Die Verwendung „alter Vertragsmuster“ wird umso riskanter als zum 01.01.2018 bekanntlich erstmals eine umfassende Regelung des gesetzlichen Bauvertragsrechts in das BGB aufgenommen wird, durch das sich auch das gesetzliche Leitbild als Grundlage jeder Prüfung der AGB-Konformität einzelner bauvertraglicher Regelungen teilweise erheblich ändert. Die Vorschriften des neuen gesetzlichen Bauvertragsrechts werden in diesem Seminar für die Vertragsgestaltungspraxis hinterfragt und – soweit möglich und sinnvoll – zugehörige Formulierungsvorschläge für die Vertragspraxis mit den Teilnehmern des Seminars entwickelt und diskutiert.



Themen

  • Vertragsgestaltung und das neue gesetzliche Bauvertragsrecht
     
  • Die Abgrenzung von Kauf- und Werkvertrag und das neue „Baukaufrecht“ seit 01.01.2018
     
  • Vorteile und Risiken der Einbeziehung der VOB/B aus Auftragnehmer- und Auftraggebersicht vor dem Hintergrund des neuen Rechts
     
  • Aktuelle Rechtsprechung 


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben.)

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke

 



Tagungsmodalitäten

Termin: Freitag, 28.09.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: InterCityHotel Hamburg Hauptbahnhof
Glockengießerwall 14
20095 Hamburg
Telefon: 040/248700
URL: InterCityHotel Hamburg Hauptbahnhof
Preis (zzgl. MwSt.): 429,00 €

Weitere Informationen

Auch am 06.11.2018 in Köln.


Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.