Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
 
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Compliance-Risiken in der Baubranche

Praxisrelevante Delikte - Haftungs- und Sanktionsrisiken - Compliance-Maßnahmen - Wettbewerbsregister und Vergabesperren - Verhalten bei Durchsuchungen und Arbeitsunfällen



Termin und Ort

Mittwoch, 26.09.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

Dr. Lutz Nepomuck
ist assoziierter Partner der Kanzlei Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB mit Büros in Berlin, Brüssel, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, Mönchengladbach und München. Er verteidigt Personen und Unternehmen in Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren. Des Weiteren berät Dr. Nepomuck in Fragen strafrechtlicher Compliance. Dies umfasst Aufbau und Optimierung von Compliance-Systemen, Risikoanalysen, Inhouse-Schulungen, den Entwurf von Verhaltensrichtlinien, die Durchführung systematischer Compliance-Audits sowie verdachtsbezogener Internal Investigations. Aufgrund der starken Verwurzelung der Kanzlei Kapellmann und Partner in der Bauindustrie bildet die Strafverteidigung und Compliance-Beratung in dieser Branche einen Praxisschwerpunkt von Hern Dr. Nepomuck. Er hält zudem regelmäßig Vorträge/Seminare und veröffentlicht zu Themen des Wirtschaftsstrafrechts und der strafrechtlichen Compliance.
 

Teilnehmerkreis

Verantwortliche der Bereiche Recht und Compliance, Geschäftsführer, kaufmännische Leiter, Aufsichtsräte, Architekten, Ingenieure, Rechtsanwälte.

Ziel des Seminars

Die Baubranche ist aus verschiedenen Gründen in besonderem Maße anfällig für Gesetzesverstöße. Korruptionsdelikte und Kartellverstöße beschäftigen die staatlichen Verfolgungsbehörden und Gerichte regelmäßig. Doch auch der in der Bauindustrie häufige Einsatz von Fremdpersonal sowie Betrugssachverhalte bergen in der Praxis meist unterschätzte Risiken. Aufgrund einer Reihe gesetzlicher Änderungen drohen Strafen, Geldbußen, Registereinträge und Schadenersatzansprüche gegen Unternehmensverantwortliche heute mehr denn je. Insbesondere Vergabesperren können im worst case den wirtschaftlichen Tod für Bauunternehmen bedeuten. Zudem hat der Datenschutz aufgrund der DS-GVO, nicht zuletzt aufgrund der möglichen exorbitanten Bußgelder erheblich an Bedeutung gewonnen. Compliance-Maßnahmen schützen vor diesen Folgen. In einer Zeit, in der Compliance-Systeme nicht nur bei Großunternehmen, sondern zunehmend auch im Mittelstand zum „Standard“ geworden sind, hinkt die Bauindustrie jedoch nach wie vor hinterher. Vor diesem Hintergrund ist es für Führungspersonen in der Baubranche unerlässlich, sich über die bestehenden Risiken zu informieren und diesen Präventionsmaßnahmen entgegenzusetzen. Außerdem sollten Unternehmen für den Fall behördlicher Durchsuchungen gewappnet sein. Mitarbeiter sollten wissen, wie sie sich bei Überprüfungen durch Staatsanwaltschaft, Kartellamt und Zoll verhalten sollten. Die Themen des Seminars werden anhand zahlreicher Fallbeispiele aus der Praxis anschaulich vermittelt. Juristische Vorkenntnisse werden nicht vorausgesetzt.



Themen

 1. Einleitung

2. Rechtsrisiken bei Compliance-Verstößen

  • Sanktions- und Haftungsrisiken für Täter, Geschäftsleitung und Unternehmen
  • Fehlendes oder mangelhaftes Compliance-System als Risiko
  • Vergabesperren und neues Wettbewerbsregister

3. Korruptionsdelikte

  • Überblick Korruptionstatbestände und gesetzliche Neuerungen
  • Erscheinungsformen, Praxisfälle und Entdeckungsrisiken 

4. Kartellverstöße

  • Preis- und Angebotsabsprachen
  • Woran erkennt man Submissionsabsprachen?
  • Kartellrechtswidrige Bildung einer BIEGE/ARGE
  • Unzulässiger Informationsaustausch 

5. Fremdpersonaleinsatz

  • Scheinwerkverträge und Scheinselbständige
  • Mindestlohnverstöße auf Nachunternehmerebene
  • Durchgriffshaftung bei Schwarzarbeit und sonstigen Rechtsverstößen durch Nachunternehmer 

6. Datenschutzverstöße

  • Bedeutung der DS-GVO
  • Überblick zu einzelnen Risiken

7. Weitere baubranchentypische Delikte 

8. Compliance-Maßnahmen als Mittel der Haftungsreduzierung

  • Wesentliche Bestandteile eines Compliance-Systems
  • Baubranchenspezifische Elemente
  • Bedeutung von Compliance-Zertifizierungen 

9. Richtiges Verhalten bei behördlichen Überprüfungen

  • Durchsuchung von Staatsanwaltschaft und Kartellamt
  • (Verdachtsunabhängige) Überprüfungen durch den Zoll
  • Ermittlungen bei Arbeitsunfällen


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen und Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Mittwoch, 26.09.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum
Heinrich-von-Stephan-Straße 3
68161 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621 - 120 32-18 oder Fax 0621 - 28383.