Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
 
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Auftragsvergabe nach der SektVO

Die Besonderheiten des Sektorenvergaberechts beherrschen und seine Spielräume nutzen



Termin und Ort

Montag, 24.09.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Mannheim

Referent

RA Dr. Marc Opitz
ist Rechtsanwalt in der überörtlichen Wirtschaftskanzlei Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB. Er arbeitet seit mehr als 15 Jahren im Vergaberecht und verfügt über berufliche Erfahrung in Anwaltschaft, Wissenschaft und Unternehmen. Unter anderem war er mehrere Jahre Syndikus bei der Deutsche Bahn AG. Er hat zahlreiche öffentliche Auftraggeber bei der Gestaltung und Durch­führung von Vergabeverfahren beraten und Bieterunternehmen und öffentliche Auftraggeber in Vergaberechtsstreitigkeiten vertreten. Herr Dr. Opitz ist durch verschiedene Seminare und zahlreiche Veröffent­lichungen zum deutschen und europäischen Vergaberecht bekannt. Unter anderem ist er Mitautor und Mitherausgeber des im Verlag C.H. Beck erschienenen Kommentars von Eschenbruch/Opitz, "SektVO".
 

Teilnehmerkreis

Einkäufer von Versorgungsunternehmen, Vertriebsmitarbeiter von Bieterunternehmen, Projektleiter im ITK- und Baubereich, Ingenieure und Architekten, Bau- und Vergabejuristen.

Ziel des Seminars

Das Seminar behandelt aktuelle Entwicklungen bei der Beschaffung in den Sektoren Energieversorgung, Trinkwasserversorgung und Verkehr. Im Fokus steht dabei die Umsetzung der europäischen Sektorenrichtlinie 2014/25/EU durch die Neufassung des GWB und der SektVO. Das Seminar behandelt nicht nur vergaberechtliche Grundlagen, sondern beschäftigt sich auch mit der Gestaltung von Vergabeverfahren und der Ausnutzung von Gestaltungsspielräumen. So wird etwa ausführlich auf die Durchführung von Verhandlungsverfahren eingegangen, die im Sektorenbereich zur ständigen Vergabepraxis gehören, und auch auf die Beschaffung mittels Rahmenverträgen, die von Sektorenauftraggebern nicht nur bei der Beschaffung von Liefer- und Dienstleistungen, sondern auch bei der Beschaffung von Bauleistungen verwendet werden. Das Seminar zeigt hier nicht nur vergaberechtliche Rahmenbedingungen und Risiken auf, sondern auch effiziente und praxistaugliche Verfahrensstrategien.

Themen

1. Anwendbarkeit des Sektorenvergaberechts

  • Welche Sektorentätigkeiten werden erfasst
  • Umgang mit gemischten Aufträgen
  • Sektorentätigkeit durch private Unternehmen mit besonderen und ausschließlichen Rechte
  • Freistellung vom Sektorenvergaberecht durch die EU-Kommission
  • Konzernprivileg, Joint-Venture-Privileg und Inhouse-Vergabe

2. Beschaffungsorganisation im Versorgungskonzern

  • Zentrale Beschaffungsstellen
  • Bedarfsbündelung über Rahmenverträge
  • Internationale Beschaffung

3. Die Verfahrensregeln

  • Vergabearten und Verfahrensfristen
  • Freie Wahl der Vergabeart: Das Verhandlungsverfahren gestalten und beherrschen
  • Präqualifizierungssysteme im Sektorenbereich
  • Besonderheiten der Eignungsprüfung und der Angebots­wertung

4. Die Deutsche Bahn AG als Auftraggeber

  • Auftraggebereigenschaft
  • Auftragsvergaben im Anwendungsbereich der "Leistungs- und Finanzierungsvereinbarung (LuFV)"
  • Beschaffungspolitik und Beschaffungspraxis

5. Rechtsschutzfragen



Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Montag, 24.09.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum
Heinrich-von-Stephan-Straße 3
68161 Mannheim
Telefon: 0621/120 32-18
Fax: 0621/2 83 83
Preis (zzgl. MwSt.): 399,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621 - 120 32-18 oder Fax 0621 - 28383.