Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Optionen
Seminarkalender als PDF
Seminarort
Seminarorte
 
IBR-Seminare Newsletter
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem wöchentlichen
IBR-Seminare Newsletter

Seminardetails

PDF

Die 10 häufigsten Streitpunkte bei der Abwicklung von Architekten- und Ingenieurverträgen und wie man sie vermeidet



Termin und Ort

Donnerstag, 28.06.2018, 09:30 - 17:00 Uhr, Köln

Referent

RA Jörn Bröker
ist Partner der Rechtsanwaltskanzlei Heinemann & Partner, Essen. Der Referent ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und ausschließlich auf diesem Gebiet tätig. Zahlreiche Fachveröffentlichungen, u. a. bei IBR, ibr-online, Baurecht und dem Formularbuch für Fachanwälte Bau- und Architektenrecht, Mitautor im Beck’schen VOB-Kommentar (§§ 10 und 12 VOB/B). Ständiger Mitarbeiter der Zeitschriften „IBR Immobilien- & Baurecht“ und „Baurecht“. Lehrbeauftragter für Bauvertragsmanagement an der Hochschule Bochum.
 

Teilnehmerkreis

Architekten und Ingenieure, Büroinhaber sowie leitende Angestellte, Auftraggeber, Projektsteuerer.

Ziel des Seminars

Die Erfahrung aus zahlreichen Baumaßnahmen zeigt, dass bei der Abwicklung von Planungsaufträgen immer wieder die gleichen Probleme auftreten. Zahlreiche Streitfälle könnten vermieden werden, wenn alle Projektbeteiligten die häufigsten Fallstricke kennen und sich im Vorfeld über deren Vermeidung ausreichend Gedanken machen. Viele Konflikte entstehen auch deswegen, weil Architekten und/oder Ingenieure häufig unterschätzen, welche Anforderungen von der Rechtsprechung an eine ordnungsgemäße Vertrags­erfüllung gestellt werden. Dies betrifft insbesondere die Leistungsphase 8. Andererseits sind ebenso häufig Bauherren anzutreffen, die die Anforderungen insbesondere bei den Themen "Budgeteinhaltung" und "Termintreue" überspannen bzw. unberechtigte Schadens­ersatzforderungen aufbauen. Ein weiteres, sehr konfliktträchtiges Thema ist seit der Einführung des Kostenberechnungsmodells die Richtigkeit der Kostenberechnung geworden. In diesem Seminar sollen die immer wieder anzutreffenden Problempunkte aufgezeigt und Vermeidungsstrategien vorgestellt und besprochen werden.

Themen

  1. Umgang mit einer strittigen Kostenberechnung
    • Umgang mit einer zu hohen bzw. zu niedrigen Kostenberechnung
    • Umgang mit einer Kostenberechnung von Dritten

  2. Der Zuschlag für die mitverarbeitete Bausubstanz
    • Abgrenzung zum Umbauzuschlag
    • Art und Zeitpunkt der Vereinbarung
    • Ermittlung der Höhe des Zuschlags

  3. Der Umbauzuschlag
    • Höhe des Zuschlags
    • Gibt es einen Mindestumbau-Zuschlag?

  4. Anforderungen an eine wirksame Honorarvereinbarung
    • Form der Honorarvereinbarung
    • Zeitpunkt der Honorarvereinbarung
    • Inhalt einer Honorarvereinbarung

  5. Die (richtige) Ermittlung des Mindestsatzhonorars
    • Das Wesen der Mindestsatzgarantie
    • Die richtige Berechnung der Mindestsatzgarantie
    • Treuwidriges Verhalten

  6. Die Vergütung von Planungsänderungen
    • Rechtslage HOAI 2009
    • Rechtslage HOAI 2013

  7. Haftung für Baukostenüberschreitungen
    • Anforderungen an eine ordnungsgemäße Kostenkontrolle
    • Vertragsgestaltungs- und Versicherungsfragen
    • Haftung und Schadensersatz

  8. Haftung für Objektüberwachung
    • Einzelfälle aus der Rechtsprechung

  9. Haftung bei der Vertragsgestaltung für den Bauherrn
    • Einzelfälle aus der Rechtsprechung

  10. Gesamtschuldnerinnenausgleich mit übrigen Baubeteiligten und Verjährung
    • Rechtslage
    • Vermeidung der Verjährungsfalle


Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Unser Tagungsservice für Sie

  • Ausführliche Seminarunterlagen
  • Seminargebühr inkl. Mittagessen mit Softgetränk, Snacks, Tagungs- und Pausengetränke


Tagungsmodalitäten

  Seminardetails als PDF
Termin: Donnerstag, 28.06.2018, 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Ort: Hotel Novotel Köln City
Bayenstr. 51
50678 Köln
Telefon: 0221/80147-0
Fax: 0221/80147-400
URL: Hotel Novotel Köln City
Preis (zzgl. MwSt.): 429,00 €

Seminar buchen

Bitte lesen Sie vor der Buchung unsere Buchungsmodalitäten

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen Sandra Koden gerne unter Telefon 0621/12032-18 oder Fax 0621/28383.