Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
LG Berlin:
Mietpreisbremse: Vormiete ist die letzte für die Nutzung als Wohnung gezahlte Miete
 IMR-Beitrag
AG Dortmund:
Kündigung wegen Zerrüttung eines Mietverhältnisses
 IMR-Beitrag
AG Dortmund:
Baukostenzuschuss unterliegt § 110 InsO und ist bei Schwarzarbeit nichtig!
 IMR-Beitrag
LG Frankfurt/Main:
Zustellung einer Anfechtungsklage an den faktischen Verwalter
 IMR-Beitrag
LG München I:
Wohngeld: Zahlungspflicht bei Eigentümerwechsel nach Ausbau und Unterteilung (I.)
 IMR-Beitrag
AG Nagold:
Telefonkabel durchtrennt, Sondereigentum beschädigt!
 IMR-Beitrag
BGH:
Nachträgliche Mietminderung trotz Kenntnis des Mangels und vorbehaltsloser Zahlung?
 IMR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
BGH:
Ortsübliche Vergleichsmiete: Vom Mieter eingebaute Küche bleibt unberücksichtigt
 Volltext
LG Berlin:
Mietpreisbremse: Auf welches Mietverhältnis ist abzustellen?
 Volltext
LG Bremen:
Wann ist ein Schiedsgutachten zur angemessenen Miethöhe offenbar unrichtig?
 Volltext
AG Dortmund:
Fristlose Kündigung: Wann ist das Mietverhältnis zerüttet?
 Volltext
AG Bonn:
Folgen der Einberufung einer Versammlung durch einen Unbefugten
 Volltext
AG Pforzheim:
Ungerechtfertigte Strafanzeige gegen Vermieter rechtfertigt fristlose Kündigung
 Volltext
LG Frankfurt/Main:
Jahresabrechnung als weitere Anspruchsgrundlage für Wohngeld: Beschlusskompetenz fehlt!
 Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Immobilienrecht


Online seit Februar

Mieter muss typische Modernisierungsmaßnahmen auch bei sehr starkem Mietanstieg dulden
© Zerbor - Fotolia
Das Amtsgericht München hat eine Mieterin verpflichtet, eine Modernisierung ihrer Wohnung mittels Balkonanbau, Außenaufzug, Zentralheizung, Isolierverglasung und dreiadrigen Stromkabeln trotz einer zu erwartenden Mieterhöhung auf 245% der jetzigen Miete zu dulden. Denn es handele sich hier nicht um eine Luxusmodernisierung, sondern um typische Modernisierungsmaßnahmen zur Gewährleistung der Vermietbarkeit. Den Interessen des Eigentümers gebühre der Vorrang (Urteil vom 30.12.2016, Az.: 453 C 22061/15). Das Urteil ist nach Zurückweisung der Berufung inzwischen rechtskräftig.
 mehr… AG München, 30.12.2016 - 453 C 22061/15