Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Blog-Einträge:
Einvernehmliche Vertragsaufhebung und freie Kündigung: Erspartes mit tatsächlichen Kosten anrechnen, dabei Chancen heben
(von Dr. Matthias Drittler)
Icon Blog-Eintrag
weitere Blog-Einträge
Neueste Beiträge:
AG Brandenburg:
Auch auf Privatgrundstück: Tiefbauer muss sich über Leitungen informieren
Icon IBR-Beitrag
OLG Düsseldorf/BGH:
Erstattung von Abschlagszahlungen: Hinweis auf fehlende Abrechnung des Auftragnehmers reicht nicht aus!
Icon IBR-Beitrag
OLG Düsseldorf/BGH:
Kündigung wegen Verzugs: Schadensersatz wegen Mängeln setzt Fristsetzung voraus!
Icon IBR-Beitrag
OLG Naumburg/BGH:
Auch die Ersatzvornahme hat Grenzen!
Icon IBR-Beitrag
OLG Rostock:
Auch eine Billiglösung von einem Billighandwerker muss mangelfrei sein!
Icon IBR-Beitrag
OLG Zweibrücken/BGH:
Darlehen ist keine geeignete Sicherheit!
Icon IBR-Beitrag
OLG Celle/BGH:
Lüftung muss lüften!
Icon IBR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
OLG Celle:
Türen sind nach Stückzahlen abzurechnen!
Icon Volltext
BGH:
Verschleiß ist kein Mangel!
Icon Volltext
OLG Jena:
Bedarfsposition im VOB-Vertrag: Keine Preisanpassung bei Mehr- oder Mindermengen!
Icon Volltext
OLG Saarbrücken:
Fertighaushersteller muss zum Schallschutzniveau beraten!
Icon Volltext
OLG Dresden:
Bauvertrag gekündigt: Auftragnehmer muss Schlussrechnung vorlegen!
Icon Volltext
AG Brandenburg:
Erdarbeiten auf Privatgrundstück: Tiefbauer muss sich über Leitungsverlauf erkundigen!
Icon Volltext
OLG Rostock:
Bedenkenhinweis unzureichend: Auftraggeber trifft kein Mitverschulden!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Recht am Bau