Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
Nachrichtensuche
 nur im Titel
Aktuelles
Meistgelesen

Neueste Leseranmerkungen
Neueste Beiträge:
VK Nordbayern:
Externe Berater eingesetzt: Wertungsentscheidung bleibt Auftraggebersache!
Icon IBR-Beitrag
VK Südbayern:
Wann ist eine Referenz "geeignet"?
Icon VPR-Beitrag
VK Lüneburg:
Referenzen sind zu überprüfen!
Icon VPR-Beitrag
OLG Celle:
Was nix kost´, das ist auch nix oder Beschwerdeverfahren kosten extra!
Icon VPR-Beitrag
VK Bund:
Wertung muss anhand der bekannt gemachten Zuschlagskriterien erfolgen!
Icon IBR-Beitrag
weitere Beiträge
Neueste Volltexturteile:
BGH:
Rechtsschutz gegen rechtswidrige Vergabesperre!
Icon Volltext
VK Südbayern:
Angaben im Formblatt 223 sind Instrument zur Preisprüfung!
Icon Volltext
VK Lüneburg:
Nur die deutliche Kostenüberschreitung ist ein Aufhebungsgrund!
Icon Volltext
BGH:
Neue Bauzeit nicht akzeptiert: Kein Vertrag zu Stande gekommen!
Icon Volltext
VK Bund:
Erstangebote im Verhandlungsverfahren sind fristgerecht einzureichen!
Icon Volltext
VK Südbayern:
Wann ist eine Referenz "geeignet"?
Icon Volltext
VK Nordbayern:
Externe Berater eingesetzt: Wertungsentscheidung bleibt Auftraggebersache!
Icon Volltext
weitere Volltexturteile

Nachrichten zum Vergaberecht


Online seit 2019

Auch OLG Celle weist millionenschwere Klage des Autobahnbetreibers A1 mobil ab
Bild
© Fineas - Fotolia.com
Der 13. Zivilsenat des Oberlandesgerichts (Az. 13 U 127/18) hat am 26.112019 die Berufung der A1 mobil GmbH & Co. KG gegen ein Urteil des Landgerichts Hannover zurückgewiesen, mit dem eine Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland auf Zahlung von etwa Euro 700 Mio. abgewiesen worden war.
Icon mehr…