Schließen
Sie haben soeben den Bereich betreten. Hier bekommen Sie alle für diesen Bereich relevanten Inhalte gefiltert angezeigt. Mit Klick auf "Alle Sachgebiete" links kommen Sie jederzeit wieder zu den ungefilterten Übersichten.
Architekten- &
Ingenieurrecht
Recht
am Bau
Bauträger-
recht
Versiche-
rungsrecht
Öffentl. Bau- &
Umweltrecht
Vergabe-
recht
Sachverstän-
digenrecht
Immobilienrecht
Kauf/Miete/WEG
Zivilprozess &
Schiedswesen
Zielgruppen
Alle Sachgebiete

Gesamtsuche
Kostenloses ProbeaboOK
 
Derzeit 27 Buchempfehlungen
Anzeige sortieren nach
Neuester Titel
Baugesetzbuch: BauGB
Battis
Krautzberger
Löhr


Baugesetzbuch: BauGB
C.H. Beck Verlag (2019)
ISBN 978-3-406-73409-0
€ 109,00

Details
 

ibr-online: Neue Bücher - Details


In diesem Modul stellen wir Ihnen neue Bücher zu allen Themen vor, die wir in den Zeitschriften IBR, IMR und IVR bzw. ibr-online behandeln. Sie können diese Bücher direkt bei dem jeweiligen Verlag bestellen. Ein Vertrag mit dem id-Verlag kommt hinsichtlich der Buchbestellung nicht zu Stande.

Boeddinghaus, Gerhard; Grigoleit, Klaus Joachim

BauNVO - Baunutzungsverordnung

Handkommentar

Öffentliches Baurecht
BauNVO - Baunutzungsverordnung
rehm (2014)

6., überarb. Aufl. 2014
578 Seiten
gebunden

ISBN 978-3-8073-0175-4
€ 49,99

Der Handkommentar für die Praxis
Planer in Kommunen und in Architekturbüros sind täglich mit der Baunutzungsverordnung (BauNVO) befasst. Die BauNVO dient als Basis zu jeder Bauleitplanung in der Kommune, aber auch als planungsrechtliche Basis nahezu jedes Bauvorhabens.

Wo sich daraus Praxisfragen rund um die BauNVO ergeben, kommt dieser bewährte Handkommentar schnell auf den Punkt. Die ebenso umfassenden wie präzisen Erläuterungen mit Querverweisen zum Bauordnungsrecht (z.B. zum Thema Vollgeschosse und Abstandsrecht) sind gezielt auf die praktische Planungsarbeit ausgerichtet.

Die Neuauflage
Die 6. Auflage enthält insbesondere die in zwei Schritten vollzogene Novelle des BauGB 2011/ 2013.

Mit dem BauGB-Klimaschutz-Gesetz (Die Bekämpfung des Klimawandels und die Vermeidung atomarer Risiken sind als dauerhafte und sofortige Aufgabe erkannt worden. Diese Aufgaben haben auch eine städtebauliche Dimension, der die Kommunen bei ihren Vorgaben zur örtlichen Bodennutzung Rechnung tragen sollen) ist der erste Schritt in 2011 erfolgt. Der zweite Schritt erfolgte Mitte 2013 mit den ersten unmittelbaren Gesetzesänderungen in der BauNVO seit 20 Jahren, betreffend u.a. Kindertagesstätten, Solaranlagen, und das Maß der baulichen Nutzung.

Ihr Vorteil
Die der Kommentierung vorangestellten Texte umfassen alle Fassungen der BauNVO - äußerst hilfreich für die Praxis, da auch die zurückliegenden Fassungen bei älteren Plänen immer wieder benötigt werden.

Autoren
Dr.-Ing. Gerhard Boeddinghaus, Ltd. Regierungsdirektor a.D.
Prof. Dr. Klaus Joachim Grigoleit

zurück zur Übersicht